Ausgezeichnete Schülerzeitungen

Preisverleihung im Uhrenhaus der N-ERGIE / Schülerzeitungswettbewerb der mittelfränkischen Realschulen

(lifePR) ( Nürnberg, )
Am 12. Oktober zeichnete Johann Seitz, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Mittelfranken, gemeinsam mit Claudia Jordan von der N-ERGIE Schulinformation die zehn besten Schülerzeitungen an mittelfränkischen Realschulen aus. Die Preisverleihung fand im historischen Uhrenhaus der N-ERGIE in Nürnberg- Sandreuth statt und wird von der N-ERGIE Schulinformation zum sechsten Mal in Folge unterstützt. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Rockklasse der Geschwister- Scholl-Realschule, Nürnberg.

Die fünf ersten Plätze belegten die Staatlichen Realschulen Fürth, Höchstadt, Hilpoltstein, Schwabach sowie die Peter-Henlein-Realschule Nürnberg. Für ihre komplett als Radiosendung gestaltete Schülerzeitung "Treppenhaus Süd" wurde die staatliche Realschule Feucht mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Das Preisgeld für diese sechs Schulen belief sich auf je 100 Euro. Die vier "sechsten" Plätze mit einem Preisgeld von je 50 Euro nahmen die Staatlichen Realschulen Ansbach, Herrieden, Hersbruck und Herzogenaurach entgegen.

Hohes Niveau und große Themenvielfalt

In diesem Jahr bildeten Simone Wetzstein, Realschullehrerin aus Wassertrüdingen, sowie Günther Koch, Reporterlegende und pensionierter Realschullehrer die kritische Jury.

Diese bewertete alle eingereichten Schülerzeitungen nach anspruchsvollen Kriterien: Neben der sprachlichen Qualität der Artikel zählten auch Themenvielfalt, Aktualität, Originalität und Schülerbezogenheit der Beiträge sowie das Seitenlayout und die Gestaltung des Covers.

In diesem Jahr lobte die Jury das durchwegs hohe Niveau bei der Gestaltung des Covers, des Layouts und die Übersichtlichkeit der Beiträge. Auch hielten alle Schülerzeitungen die Grundregeln der journalistischen Arbeit, wie Angabe von Verfasser, Quellen, Impressum etc. ein und boten ihren Lesern neben aktuellen Schulthemen auch gesellschaftliche Diskussionsbeiträge.

Der "Lurch" der Staatlichen Realschule Fürth begeisterte die Jury am meisten. Die beiden diesjährigen Ausgaben im handlichen DIN-A5- Format überzeugten durch die lebendig präsentierte bunte Mischung aus Information und Unterhaltung. Neben Shoppingvorschlägen und Tipps zur Wahl der Wahlpflichtfächergruppe findet sich ein Fortsetzungskrimi, der in den Tunneln des Schulgebäudes spielt, oder das Interview mit einem Mitschüler über seine Erfahrungen mit Diabetes.

Während das Schülerzeitungsteam der Staatlichen Realschule Feucht die bisherigen Ausgaben von "Treppenhaus Süd" für das Internet konzipierte, entschied es sich in diesem Jahr für eine Radiosendung mit Interviews und Reportagen von Schülern für Schüler mit dem Schwerpunktthema Soziale Netzwerke. Die Radiosendung für das Internet gelang so professionell, dass sie von der Jury mit einem weiteren ersten Preis, dem Innovationspreis, ausgezeichnet wurde.

Den zweiten Platz erreichte in diesem Jahr der letztjährige Sieger, "Bumerang" aus Höchstadt/Aisch. Unter dem Leitthema "Miteinander" erscheint etwa das Interview mit einer Comenius- Sprachenassistentin aus der Türkei, beschreibt ein Schüler seinen Selbstversuch eine Woche ohne Internet zu leben, wird die Erlanger Tafel durch eine Spendenaktion unter stützt oder über die Erfahrung berichtet, plötzlich auf den Rollstuhl angewiesen zu sein.

Mit dem dritten Preis würdigt die Jury den "Egon" der Staatlichen Realschule Hilpoltstein. Unter dem Motto "Extrem" finden sich Auseinandersetzungen mit der Schönheit, der Ordnung oder einem Politiker-Interview über den Atomausstieg. Als "extrem" gut bewertete die Jury die Fotomontagen im Heft.

N-ERGIE Schulinformation unterstützt Wettbewerb seit sechs Jahren

Die Schülerinnen und Schüler investieren viel Energie in die Zeitungsarbeit. Sie profitieren jedoch auch davon, lernen selbstständiges Recherchieren, üben verschiedene Formen der sprachlichen Gestaltung und erproben die Zusammenarbeit im Team.

Aus diesen Gründen unterstützt die N-ERGIE Schulinformation den Wettbewerb. Sie arbeitet eng mit den Schulen in der Region zusammen und führt Schülerinnen und Schüler an die Themen Energie und Wasser altersgerecht heran.

Beispielsweise entwickelte die N-ERGIE Schulinformation in Kooperation mit Lehrern interaktive Internetseiten für Schüler der dritten/vierten sowie der siebten/achten Klasse, die alle in den Lehrplänen vorgesehenen Stromthemen anschaulich präsentieren.

Weiterhin bietet sie Besichtigungen, z.B. in einem der Wasserwerke oder im Heizkraftwerk in Nürnberg-Sandreuth an, organisiert Ausstellungen und setzt gemeinsam mit Lehrkräften maßgeschneiderte Projekte für die Schulen um.

Näheres zur N-ERGIE Schulinformation auf den Internetseiten unter www.schulinformation.n-ergie.de.

Platzierungen im Schülerzeitungswettbewerb im Überblick:

1. Platz: Leopold-Ullstein-Realschule, Fürth: "Lurch"

1. Platz und Innovationspreis: Staatliche Realschule Feucht: "Treppenhaus-Süd"
http://www.realschule-feucht.de/sz/index.htm

2. Platz: Staatliche Realschule Höchstadt/Aisch: "Bumerang""

3. Platz: Staatliche Realschule Hilpoltstein: "Egon"

4. Platz: Staatliche Realschule Schwabach: "Real Times"

5. Platz: Peter-Heinlein-Realschule Nürnberg: "Durchbruch"

Auf den 6. Platz kamen die folgenden Schülerzeitungen (in alphabetischer Reihenfolge):

Staatliche Realschule Ansbach mit "Made for You"
Staatliche Realschule Herrieden: "Red Quader Bläddla"
Staatliche Realschule Hersbruck: "Hannes"
Staatliche Realschule Herzogenaurach: "Pegasus"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.