Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 910260

MUVEO GmbH Stresemannallee 35 - 37 60596 Frankfurt am Main, Deutschland https://www.muveo.de
Ansprechpartner:in Herr Maike Thalmeier +49 179 7543292
Logo der Firma MUVEO GmbH
MUVEO GmbH

Internationale Fachmesse für Green Fashion verzeichnet erste Signale der Erholung

Optimistischer Tenor auf der 50. INNATEX in Hofheim-Wallau bei Frankfurt

(lifePR) (Frankfurt am Main, )
Die 50. INNATEX schloss ihre Türen am 31. Juli mit einem besseren Ergebnis, als viele Beteiligte erwartet hatten. Die Order und Publikumszahlen lagen zwar noch unter den Werten, die vor Corona als Standard galten, aber die Kurven steigen wieder und die Atmosphäre war so ausgelassen, wie man es bis 2019 von der internationalen Fachmesse für Naturtextilien kannte. Ein großer Teil der Labels und Institutionen berichtet von steigenden Reichweiten. All das unterstreicht die steigende Relevanz von Nachhaltigkeit in der Mode.

"Wir haben in den letzten zweieinhalb Jahren keine Messen besucht, um unsere Gesundheit, die unseres Teams und unserer Kund:innen nicht zu gefährden", sagen Laura und Uli Ott von Marlowe nature aus Einkäufersicht. "Umso schöner ist es, auf der fünfzigsten INNATEX wieder Gleichgesinnte zu treffen, die Neuheiten zu recherchieren und natürlich auch zu ordern. Es ist einfach etwas anderes, auf einer Messe Kollektionen von verschiedenen Anbietern direkt vergleichen zu können. Neben Labels, die wir schon lange führen, haben wir auch bei neuen geordert."

Die Pandemie und andere Problematiken sorgen für Planungsunsicherheiten

Aktuelle Themen und Herausforderungen, die bei den Lounge Talks in der Community Area und in der Messehalle besprochen wurden, gab es viele. Dazu zählen bevorstehende EUMaßnahmen wie der Product Environmental Footprint, weiß Heike Hess vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) und Schirmherr der INNATEX.

"Ein weiterer Aspekt ist die Engpass-Situation bei der Beschaffung," sagt Hess. "Das liegt an gestörten Lieferketten unter anderem durch Corona, Klimawandel und der internationalen politischen Krise, die der Krieg hervorruft. Die Knappheit für kleinere, konsequente Naturtextiler verschärft sich noch, weil große Konzerne auf den Nachhaltigkeitszug aufspringen und mit ihren Bestellmengen Vorrang haben. Für die daraus resultierende Planungsunsicherheit diskutieren wir derzeit Lösungen, darunter die strategische Netzwerkbildung, die Sicherung von Biofasern und Erschließung neuer Märkte durch globale Anbauprojekte."

Die Rückkehr zur Naturfaser - am besten biozertifiziert

Zu den Trendthemen der Green-Fashion-Branche auf der INNATEX zählten Kreislaufwirtschaft, Naturfasern wie Leinen und Hanf, Pastellfarben und Transparenz entlang der Lieferketten. Die vom Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnete Online-Plattform Retraced bietet blockchain-basierte Lösungen für die Nachvollziehung bis zur Ressource.

Axel Kolonko repräsentierte das Startup als einer von sieben Expert:innen in der erstmaligen Community Area und berichtete von hohem Interesse.

Weitere Teilnehmer:innen, die auf der Sonderfläche Insiderwissen lieferten waren Sabine Kaldonek von Femnet e.V., Juliane Ziegler vom Global Organic Textile Standard (GOTS), Rosa Buchacher von Fairtrade Deutschland, Heike Hess vom IVN, Susanne Dienst-Lang und René Lang vom Netzwerk Deutscher Mode- und Textildesigner VDMD sowie Mirjam Smend (Greenstyle Munich) und Heike Littger, die gemeinsam das Magazin Pureviu herausgeben. Am Samstagabend läutete das Team der MUVEO GmbH die Jubiläumsparty ein mit bewegenden Worten von Jens Frey (Geschäftsführer MUVEO), Alexander Hitzel (Projektleiter INNATEX), Tiffany Clark (Projektmanagerin INNATEX) und der Präsidentin des Internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft (IVN) Franziska Kunze. Zwischen Live Acts und Fingerfood erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt.

Alexander Hitzel, Projektleiter der INNATEX, resümiert: "Pandemie, Beschaffung, Inflation, steigende Energiepreise - es lässt sich einfach nicht voraussagen, was die nachhaltige Modeindustrie und andere Branchen in den nächsten Monaten erwartet, da muss man ehrlich sein. Aber diese 50. INNATEX gibt uns Zuversicht, dass Green Fashion wieder auf der Erfolgskurve ist."

Die nächste INNATEX findet vom 21. bis 23. Januar 2023 statt.

INNATEX | Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien:

Die INNATEX ist die weltweit einzige internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien, die neben dem klassischen Bekleidungssektor auch zahlreichen weiteren textilen Produktgruppen wie Accessoires, Schuhen, Heimtextilien, Stoffen und Spielzeug eine Vertriebs- und Kommunikationsplattform bietet. Die Fachbesuchermesse findet seit 1997 zweimal im Jahr jeweils im Winter und im Sommer in Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main statt. Seit Herbst 2014 ergänzen Showrooms in Bern (Schweiz) und in Salzburg (Österreich) das Portfolio des Messeveranstalters MUVEO GmbH.

Web: innatex.de | Facebook: facebook.com/innatex | Instagram: instagram.com/innatex
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.