Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 569259

Biogasanlage im Tierpark Hellabrunn geht vom Netz

München, (lifePR) - Der Fermenter wurde ein letztes Mal geöffnet – im Anschluss die gesamte Anlage heruntergefahren. Nach gut neun Jahren ist die Biogasanlage im Tierpark Hellabrunn am Montag, den 11. Januar vom Netz gegangen. In den kommenden Wochen wird die Technik rückgebaut und das Gebäude an den Tierpark übergeben.

Stilllegung wegen hohem Erneuerungsbedarf

Aufgrund der inzwischen erreichten Betriebsdauer wären hohe Erneuerungsinvestitionen nötig gewesen, um die Anlage sicher weiter zu betreiben. Umfassende Analysen hatten ergeben, dass ein Weiterbetrieb nicht wirtschaftlich ist. Darum haben der Tierpark Hellabrunn und die SWM einvernehmlich entschieden, die Anlage stillzulegen.

Die beiden städtischen Unternehmen werden ihre energiewirtschaftliche Zusammenarbeit jedoch auch in Zukunft fortsetzen. So wird unter anderem untersucht, ob auf dem Gelände des Tierparks ein innovatives Kleinwasserkraftwerk realisiert werden kann.

Pressekontakt bei weiteren Fragen zur Biogasanlage:

SWM Pressestelle

Bettina Hess

Tel. 089/2361-5042

presse@swm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer