Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683543

Es weihnachtet in der Camera Obscura

Mülheim an der Ruhr, (lifePR) - Ein kleiner Adventsbasar, eine weihnachtliche Schloss-Retter-Aktion und Werke der Mülheimer Grafikerin Nadine Judel locken während der dunklen Jahreszeit die Besucherinnen und Besucher in die Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films.

Nicht nur in der Innenstadt wird fleißig dekoriert, auch die Gäste der Camera Obscura dürfen sich auf ein rundum weihnachtliches Ambiente freuen. Schon am Eingang wird man hier von einem liebevoll geschmückten Bäumchen empfangen und eingeladen, durch die vielen, kleinen Geschenkartikel auf dem Adventstisch zu stöbern. Wer noch ein paar außergewöhnliche Ideen für den Adventskalender sucht, findet Kaleisdoskope, leuchtende Kreisel, kleine Spiele, Fernseher im Miniaturformat und vieles mehr. Auch die beliebten animierten Bilderbücher, kreative Bastelbögen und interaktive Weihnachtskarten sind auf dem Tisch vertreten und lassen keine Wünsche offen.

Ebenfalls lohnt ein Blick auf den weihnachtlichen Schloss-Retter-Tisch: Hier gibt es auch, neben heißem Glühwein, zahlreiche interessante Artikel mit Mülheim-Bezug. Der Erlös hierfür kommt anteilig der Sanierung von Schloß Broich zugute.

Oder lassen Sie im Museumscafé bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein einfach mal die Seele baumeln und genießen in außergewöhnlicher Atmosphäre eine kleine Auszeit vom geschäftigen Treiben in den Straßen. Hier bietet sich zudem die Gelegenheit, die Ausstellung der Mülheimer Grafikerin Nadine Judel zu besuchen. Die Camera Obscura präsentiert ihre Zeichnungen von Samstag, 25. November 2017, bis Sonntag, 21. Januar 2018. Die Künstlerin hat die Vorlagen für einen Mülheim-Guckkasten und verschiedene Zwirbelscheiben gezeichnet. Den Guckkasten-Bausatz „Alt Mülheim“ kann man nur im Museumsshop der Camera und in der Touristinfo im MedienHaus erwerben. Ebenso sind dort 6 Zwirbelscheiben mit verschiedenen Mülheim-Motiven der Künstlerin erhältlich.

Momentan gelten die Winteröffnungszeiten (bis zum 28. Februar 2018): mittwochs bis sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr. Vom 11. Dezember 2017 bis einschließlich 16. Januar 2018 verabschiedet sich der ehemalige Broicher Wasserturm in die Winterferien.

Der Eintritt in das von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) betriebene Museum beträgt für Erwachsene 4,50 €, für Kinder bis 14 Jahre 3,50 € und Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

Der Museumsshop und das Museumscafé sind auch für Nicht-Besucherinnen und -Besucher des Museums geöffnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mostprämierung im Freilichtmuseum brachte vier Siegermoste hervor

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die traditionsreiche Mostprämierung im Freilichtmuseum Beuren unter dem Motto "Wer macht den besten Most" ging in diesem Jahr mit einer Besonderheit...

3. internationales Fest der Chöre: Die Wildschönau hat den Rhythmus, bei dem man mit muss

, Freizeit & Hobby, Tourismusverband Wildschönau

Ende Mai treffen sich über 50 Chöre und Gesangsgruppen aus ganz Europa unter dem Motto „Musik öffnet friedlich alle Grenzen“ in der Wildschönau....

HIPPO - Fachmagazin und PferdeJournal über die Trends der Pferdesportszene

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

HIPPO powered by Reitsport Markt und das PferdeJournal des Fachverlag Dr. Fraund GmbH sind viel beachtete Fachblätter, in dem über bewährte und...

Disclaimer