Mittwoch, 24. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 632806

Mehlsack des Jahres kommt aus Indonesien

Ahrensburg, (lifePR) -
 Mühlenchemie vergibt „Mehlsack Award 2015“ an indonesische Weizenmühle Sriboga
 Bambus-Motiv beschreibt die Vorzüge von Mehl


Der schönste Mehlsack kommt derzeit aus Indonesien und trägt ein Bambus-Motiv. Im Dezember 2016 überreichte Norman Loop, Regional Business Manager bei Stern Ingredients Asia-Pacific, für die Ahrensburger Mühlenchemie GmbH & Co. KG den „Mehlsack Award 2015“ an die indonesische Weizenmühle Sriboga für das Motiv „Bamboo“. Mit der Auszeichnung, die von einer unabhängigen Jury vergeben wird, würdigt die Mühlenchemie Mehlsackmotive als Bedeutungsträger regionaler Kulturen – zu sehen im „MehlWelten Museum“ in Wittenburg.

Weizen und Backwaren haben in dem asiatischen Inselreich Indonesien noch eine vergleichsweise junge Geschichte. Traditionell ist hier der Reis das Grundnahrungsmittel Nummer Eins. Umso bemerkenswerter ist es, dass der jetzt verliehene „Mehlsack Award 2015“ der Hamburger Mühlenchemie und des MehlWelten Museums nach Indonesien geht an die Firma PT Sriboga Flour Mill für das Mehlsack-Motiv „Bamboo“.

Das Motiv erzählt vom Aufstieg und der wachsenden Bedeutung des Mehls in Indonesien. „Für die Müller bestand die besondere Herausforderung darin, eine ganz neue Bildsprache für die Vorzüge des Mehls zu finden. Die Motive, die in der westlichen Welt mit der Reinheit, Kraft und Natürlichkeit des Weizenmehls verbunden werden, haben in Indonesien eine andere Bedeutung. Eine Sonne zum Beispiel oder die Weizenähre würden hier andere Assoziationen auslösen. Sriboga wählte daher Bambus als Symbol, um die mit Weizen verbundenen Werte in die Sprache der Tropen zu übersetzen“, erklärt Norman Loop, der als Regional Business Manager bei Stern Ingredients Asia-Pacific die Kunden der Mühlenchemie in Indonesien betreut.

Das diesjährige Motiv vom „Mehlsack des Jahres“ wird wie bereits die vielen Säcke zuvor einen Ehrenplatz in den „MehlWelten“ der Mühlenchemie bekommen. In dem Museum in der Nähe von Hamburg befindet sich mit über 3.100 Exponaten die weltweit größte Sammlung von Mehlsäcken aus mehr als 130 Ländern. Volkmar Wywiol, Museumsgründer und Gesellschafter der Mühlenchemie, freut sich über das neue Motiv in der Reihe der schönsten Säcke des Jahres. „Das Motiv hat mich in seiner Phantasie und Aussagekraft überrascht. ‚Bamboo‘ erzählt seine eigene, regionale Geschichte. Es ist ein Motiv, mit dem es gelingt, auch in Gebieten der Welt, in denen Weizen auf den ersten Blick nicht zu den traditionellen Grundnahrungsmitteln gehört, von der Bedeutung des Mehls und seiner lebensspendenden Kraft zu berichten“, hebt Wywiol das Verpackungs-Design für das „weiße Gold“ der indonesischen Mühle Sriboga hervor.

Der Award 2016 wird auf dem Global Miller’s Symposium im April 2017 in Hamburg präsentiert. Müller in der ganzen Welt sind herzlich eingeladen, ihre Mehlsackmotive an die Mühlenchemie zu schicken. Informationen zum Museum finden sich im Internet unter www.mehlwelten.de. Weitere Informationen gerne auf Anfrage. Fotos unter: www.prvhh.de.

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Bayerisches Bier" aus Brasilien

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen...

Herbacel® AQ® Plus Citrus for optimising the quality, calorie content and cost of burger patties

, Essen & Trinken, Herbafood Ingredients GmbH

The hamburger continues to be one of the most popular and widespread fast food meals in the world. Despite strong competition in this field,...

Deutsche trinken 20,9 Liter Wein im Jahr

, Essen & Trinken, Deutsches Weininstitut GmbH

Der Wein-Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland belief sich im vergangenen Weinwirtschaftsjahr auf 20,9 Liter und liegt damit 0,2 Liter unter dem...

Disclaimer