Samstag, 21. Oktober 2017


Men's Health bricht eigenen Auflagenrekord von 2001

Mit 322.148 verkauften Exemplaren übertrifft Heft 2/2010 die bisherige Bestseller-Ausgabe 6/2001 / Verkaufsrekord ist Konsequenz eines langfristigen, kontinuierlichen Auflagenanstiegs

Stuttgart/Hamburg, (lifePR) - Mit der Ausgabe 2/2010 ist dem Männer-Lifestylemagazin Men's Health ein neuer Allzeit-Verkaufsrekord gelungen: Die Auflage des Februar-Hefts übertrifft mit 322.148 verkauften Exemplaren die bisherige Bestseller-Ausgabe 6/2001 (321.832 Ex.). "Wir sind stolz darauf, dass uns im 14. Jahr des Bestehens von Men's Health in Deutschland dieses tolle Ergebnis gelungen ist - trotz des demographischen Wandels, trotz der angeblich gegen Null tendierenden Leselust junger Männer und trotz Wirtschaftskrise", kommentiert Chefredakteur Wolfgang Melcher das Rekordergebnis.

Der neue Rekord ist die Konsequenz eines langfristigen, kontinuierlichen Auflagenanstiegs. Gegen den allgemeinen Markttrend und gegen die Entwicklung im Männer-Lifestyle-Segment konnte Men's Health seit 2006 seinen Einzelverkauf in Deutschland um insgesamt 16,7 Prozent steigern. Mit einer durchschnittlichen Verkaufsauflage von 236.510 Exemplaren hat der Titel 2009 die Auflagen-Marktführerschaft in allen Segmenten - Gesamtverkauf, Abo und Einzelverkauf - übernommen. Chefredakteur Wolfgang Melcher: "Wir haben Erfolg, weil wir Männern mit einer im Markt einzigartigen Glaubwürdigkeit und Kompetenz konkreten, alltagsrelevanten Mehrwert bieten."

Motor Presse Stuttgart

Die Motor Presse Stuttgart ist der größte Special Interest-Zeitschriftenverlag in Europa mit Beteiligungsgesellschaften in 13 Ländern rund um die Welt. Die Gruppe publiziert rund 140 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men's Health, Mountain Bike und viele andere Special Interest-Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. 2008 erwirtschaftete die Motor Presse Stuttgart einen Umsatz von knapp 360 Mio. Euro, davon 46 Prozent im Ausland.Mehrheitsgesellschafter ist mit einem Anteil von 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr, Europas größter Zeitschriftenverlag.40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer