Adhoc: MorphoSys gibt bekannt, dass ihr Partner Bayer Ergebnisse einer Phase 2-Studie mit Anetumab Ravtansine im Mesotheliom berichtet hat

hase 2-Studie mit Anetumab Ravtansine verfehlt primäres Studienziel bei Patienten mit fortgeschrittenem pleuralem Mesotheliom

(lifePR) ( Planegg/München, )
Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass ihr Partner Bayer AG berichtet hat, dass der Wirkstoff Anetumab Ravtansine in einer Phase 2-Studie als Monotherapie bei Patienten mit rezidivierendem pleuralem Mesotheliom das primäre Studienziel nicht erreicht hat. Primäres Studienziel war das progressionsfreie Überleben von Patienten. Anetumab Ravtansine ist ein Antikörpertoxinkonjugat (ADC), das auf MorphoSysʼ HuCAL-Technologie basiert und gegen das Zielmolekül Mesothelin gerichtet ist.

Bayer hat zudem berichtet, dass Anetumab Ravtansine derzeit sowohl als Monotherapie als auch in Kombinationstherapien, in weiteren klinischen Studien untersucht wird. Darunter ist eine Phase 1b-Multi-Indikationssudie in sechs verschiedenen Indikationen von fortgeschrittenen Tumoren sowie eine Phase 1b-Kombinationsstudie bei Patienten mit Platintherapie-resistentem Eierstockkrebs. Bayer berichtete ferner, dass das Unternehmen auf Basis der verfügbaren Daten weiterhin engagiert bleibt, um den Nutzen und die Sicherheit von Anetumab Ravtansine bei multiplen Tumortypen mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu untersuchen.

Diese Nachricht hat keine Auswirkungen auf MorphoSys' Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2017.

Über Anetumab Ravtansine:
Anetumab Ravtansine ist ein Antikörperkonjugat (ADC), und bindet an Mesothelin. Dies ist ein tumorspezifisches Protein, das auf mehreren Tumorarten gefunden wird. Nach der Bindung an Mesothelin wird Anetumab Ravtansine innerhalb der Tumorzellen aufgenommen, wo abbauende Enzyme zytotoxisches DM4 freisetzen, einen Maytansinoid-Tubulin-Inhibitor, welcher in der Lage sein soll Zellzyklus-Arrest und Apoptose zu induzieren. Anetumab Ravtansine ist ein Antikörperwirkstoffkonjugat (ADC), das auf MorphoSysʼ HuCAL-Technologie basiert.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.