Ein Jahr mobile.de Neuwagen: wachsendes Fahrzeugangebot und steigende Nachfrage

(lifePR) ( Berlin/Dreilinden, )
Mit fast 4 Millionen Visits pro Monat setzen immer mehr Konsumenten beim Neuwagenkauf auf die Neuwagenwelt von mobile.de. Das Portal startete vor einem Jahr zur IAA 2013 und bietet Autokäufern einen herstellerunabhängigen Marktüberblick und Zugang zu unzähligen Lager- und Bestellfahrzeugen von Händlern aus ihrer Nähe. Am häufigsten konfigurieren die Nutzer von mobile.de Neuwagen bisher den VW Golf.

"Die Möglichkeit der regionalen Neuwagensuche hebt uns stark vom Wettbewerb ab. Außerdem schaffen wir Vertrauen durch Transparenz. Bei uns erfährt der Kunde, von wem er sein Angebot bekommt und welche Services der Händler außerdem bietet", erklärt Malte Krüger, Geschäftsführer von Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt mobile.de. "Gleichzeitig unterstützen wir so den lokalen Autohandel und bieten ihm einen sehr effizienten Vertriebskanal."

Angebote aus der Region und VW Golf dominieren

Der meistkonfigurierte Neuwagen im August 2014 war der VW Golf, gefolgt vom Škoda Octavia und dem kleinen Bruder VW Polo. Auch bei den sofort verfügbaren Neuwagen stand der VW Golf hoch im Kurs. Kein Modell wurde so häufig angesehen wie der Klassenprimus aus Wolfsburg. Der VW Polo und der Hyundai ix35 belegten den zweiten und dritten Rang. Außerdem legen Neuwagenkäufer bei der Suche großen Wert auf Angebote aus ihrer Region. 66 Prozent aller Suchenden wollten nur Angebote im Umkreis von 50 bis 100 Kilometern um die favorisierte Postleitzahl erhalten.

Kunden schätzen Vielfalt

Das Angebot der mobile.de Neuwagenwelt ist im Laufe des ersten Jahres kontinuierlich gestiegen. Aktuell finden Autokäufer fast 150.000 sofort verfügbare Lagerfahrzeuge und Tageszulassungen auf mobile.de. Die Möglichkeit der herstellerunabhängigen Konfiguration wird ebenfalls intensiv genutzt. Allein im August 2014 haben Neuwageninteressenten mehr als 17.000 Fahrzeuge auf mobile.de nach ihren Vorstellungen zusammengestellt. "Die Zahlen liegen weit über unseren Erwartungen. Und auch 4 Millionen Visits pro Monat auf mobile.de Neuwagen beweisen, dass Neuwagenkäufer heute vor allem online sind", so Malte Krüger. Als die Seite im September 2013 online ging, waren es noch 2,9 Millionen. Bereits im Frühjahr 2014 verkauften bei mobile.de registrierte Autohändler etwa 40 Prozent ihrer Neuwagen allein über mobile.de. 2013 lag der Anteil noch bei 22 Prozent (Quelle: GfK).

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Aktuell wird das Design der Plattform weiterentwickelt, um die Recherche noch komfortabler zu machen. Langfristig ist auch eine stärker bedarfsorientierte Suche geplant. "Wir werden Konsumenten in Zukunft mit passenden Produktupdates noch früher beim Autokaufprozess begleiten und sie bereits in der Orientierungsphase abholen. So können wir Neuwagenkäufern besser helfen, die für sie richtige Entscheidung zu treffen", sagt Malte Krüger. "Das können wir als neutraler, unabhängiger Marktplatz schließlich am besten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.