Leipzig/Halle Airport nimmt an Transport-Fachmesse Air Cargo India teil

(lifePR) ( Mumbai, Indien, )
Vom 1.-3. Februar ist der Leipzig/Halle Airport - zweitgrößter Logistikflughafen in Deutschland und Nummer 5 in Europa - auf der Fachmesse Air Cargo India 2012 in Mumbai vertreten. Der Flughafen präsentiert sich auf der Messe als Distributionspartner für das indische Exportgeschäft.

Bereits jetzt existieren mehrmals wöchentlich Frachtverbindungen zwischen Leipzig/Halle und Delhi sowie Bangalore. Mit der Teilnahme an der Air Cargo India, der bedeutendsten Logistikmesse des Subkontinents, will der mitteldeutsche Flughafen seine Kontakte zu Airlines, die den indischen Markt bedienen, weiter intensivieren. Auch das Potenzial für eine mittel- oder langfristige Kooperation mit anderen Airports soll ausgelotet werden. Ein weiterer wesentlicher Punkt der Messeteilnahme ist die Intensivierung der Kontakte zu Spediteuren, die Leipzig/Halle im Rahmen des ACAAI-Meetings (Air Cargo Agents Association of India) im November 2011 knüpfen konnte.

Indien ist nach wie vor der zweitwichtigste der sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) mit einem Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr von bis zu acht Prozent. Dass dies auch für den Logistikmarkt gilt, bestätigt der gerade veröffentlichte "Agility Emerging Markets Logistics Index 2012", der Indien auf Rang zwei der wichtigsten Luftfrachtrouten der Schwellenländer sieht. Bis 2017 wird für den indischen Luftfrachtmarkt mit einem durchschnittlichen Wachstum von 8,5 Prozent gerechnet. Luftfrachtaffine Güter sind vor allem Textilien, Pharmazeutika (insbesondere Generika) und in zunehmendem Maße auch elektronische Geräte.

Die Logistikregion rund um den Leipzig/Halle Airport wiederum - gemäß SCI / Logistikbarometer die dynamischste Logistikregion Deutschlands - hat sich in den letzten Jahren sowohl national als auch international zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Durch das Engagement des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle, das Kompetenzen und Ressourcen in der Region bündelt, konnte das Leistungsportfolio der Logistikregion kontinuierlich erweitert werden.

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG:

"Unser Ziel ist es, den Leipzig/Halle Airport - das zweitgrößte Frachtdrehkreuz Deutschlands - mittel- bis langfristig zu einem Gateway für indische Industriedienstleister auszubauen. Dementsprechend präsentieren wir uns vor Ort auf der Air Cargo India. Hier können wir effektiv auf die Standortvorteile unseres Airports hinweisen und unseren Flughafen Dresden International mit einbeziehen: Die Attraktivität unserer Flughäfen für die indischen Partner besteht in der Qualität und der Schnelligkeit bei der Abfertigung sowie den hier angebotenen Mehrwertleistungen, wie etwa der Warenkommissionierung. Dies wird durch ein Trucking-Angebot, das mittlerweile ganz Europa umfasst, abgerundet."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.