Anja Lenk ist "Gründerin des Jahres 2016" / Wünsch: "Firmennachfolgerin mit frischen Ideen"

Sonderpreis des Ministeriums geht an Chefin der Ahlers & Bobach Handels-GmbH

(lifePR) ( Magdeburg, )
Erfolgreiche Unternehmerinnen und Managerinnen standen heute in Magdeburg im Fokus: Der AMU Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt hat zum 10. Mal den Preis „Unternehmerin des Jahres“ verliehen. Gewürdigt wurde auch eine erfolgreiche Jungunternehmerin – der Sonderpreis des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung für die „Gründerin des Jahres“ ging an Anja Lenk, geschäftsführende Gesellschafterin der Ahlers & Bobach Handels-GmbH aus Irxleben (Landkreis Börde).

Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wurde von Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch überreicht. Er betonte: „Anja Lenk ist eine erfolgreiche Unternehmensnachfolgerin mit Mut und frischen Ideen für die Zukunft der Firma und der Beschäftigten. Sie hat ihren Beruf von der Pike auf gelernt, sich ständig weitergebildet und in einer Branche Fuß gefasst, die überwiegend von Männern dominiert wird. Diese herausragende unternehmerische Leistung macht Anja Lenk zur ‚Gründerin des Jahres‘.“ Auch AMU-Präsidentin Traudel Gemmer würdigte die Preisträgerin: „Anja Lenk zeigt mit Ihrem Engagement für das elterliche Unternehmen, dass traditionelle Nachfolgen eine gute Lösung für alle Beteiligten sein können – vorausgesetzt man fasst es richtig an. Sie engagiert sich dafür, dass bestehende Strukturen sicher in die Zukunft geführt werden und ist damit ein Vorbild für andere Frauen im Land.“

Anja Lenk hat 2015 als Unternehmensnachfolgerin die Ahlers & Bobach Handels-GmbH (www.ahlersundbobach.de) mit Hauptsitz in Irxleben und zwei Filialen in Halberstadt und Quedlinburg übernommen. Der Fachgroßhandel für Heizung, Sanitär und Küche mit aktuell rund 20 Beschäftigten wurde 1990 von ihrem Vater gemeinsam mit weiteren Gesellschaftern gegründet. Anja Lenk hat im Unternehmen ihre Ausbildung gemacht, viele Stationen selbst durchlaufen und sich berufsbegleitend weiter qualifiziert.

Als geschäftsführende Gesellschafterin geht die 42-Jährige u.a. bei der Mitarbeiterführung vorbildliche Wege: Ahlers & Bobach übernimmt alle anfallenden Kosten für Aus- und Weiterbildungen und unterstützt Mitarbeiter, die berufsbegleitend studieren. Auch das Unternehmen selbst wird weiterentwickelt: So setzt Anja Lenk bei den Arbeitsabläufen verstärkt auf die Digitalisierung. Die Jury würdigte zudem, dass Anja Lenk in einer traditionellen Familiennachfolge in die Geschäftsführung eingestiegen ist – diese Art der Gründung verdiene in den kommenden Jahren mehr Aufmerksamkeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.