Blitz-Marathon mit Bürgerbeteiligung startete heute um 6.00 Uhr

Innenminister Jäger: Überwältigende Resonanz auf Aktion der NRW-Polizei

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Der landesweite 24-Stunden-Blitz-Marathon mit Bürgerbeteiligung ist heute Morgen um 6.00 Uhr gestartet. Mehr als 15.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich per Mail oder Telefon an ihre Polizei gewandt und ge-sagt, an welchen Stellen sie sich über Raser oder Drängler ärgern. An 2.673 gemeldeten Wutpunkten geht die NRW-Polizei bis Mittwochmorgen 6.00 Uhr verstärkt gegen zu s chnelles Fahren vor. "Auf unseren Straßen sterben zu viele Menschen. Zu hohe Geschwindigkeit ist der Killer Nr.1 ", erklärte Innenminister Ralf Jäger heute (3.7.) in Düsseldorf.

Landesweit kontrollieren 3.300 Polizistinnen und Polizisten an 3.142 Messstellen, um mehr Verkehrssicherheit zu erreichen. Die Polizei setzt dabei 120 Radargeräte und 670 Lasergeräte ein. Hinzu kommen mehr als 500 Kontrollstellen an denen etwa 200 Mitarbeiter von 75 Kommunen die Geschwindigkeit messen. "Damit handelt es sich um die größte Ge-schwindigkeitskontrollaktion in NRW", sagte Jäger.

"Der Blitz-Marathon ist ein Baustein unserer langfristigen Strategie gegen Geschwindigkeitsunfälle", erläuterte der Minister. "Die Polizei überwacht seit November nicht nur an Unfallbrennpunkten flexibler und häufiger die Geschwindigkeit, sondern überall dort, wo zu schnell gefahren wird." Auch nach dem Blitz-Marathon wird es mehr Kontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr geben. "Das ist wichtiger Teil der NRW-Kampagne "Brems Dich - rette Leben!"."

Eine landesweite Liste mit Kontrollstellen für den 24 -Stunden-Blitz- Marathon ist im Internet unter www.24h-Blitz-Marathon.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.