Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 306517

mic AG: Finanzunternehmer Maschmeyer stockt Beteiligung auf über 10 Prozent auf

München, (lifePR) - Die Vermögensverwaltung Paladin Asset Management GmbH, Hannover, hat uns am 19.04.2012 mitgeteilt, dass ihr kontrollierter Stimmrechtsanteil an der mic AG, München, am 18.04.2012 die Schwelle von 10% der Stimmrechte überschritten hatte und nun 10,01% (das entspricht 469.000 Stimmrechten) beträgt. Die Vermögensverwaltung des Finanzunternehmers Carsten Maschmeyer ist seit dem ersten Quartal 2012 als strategischer Investor an dem Münchener Venture-Capital-Spezialisten beteiligt und hatte im Februar die Schwellen von 3 Prozent und 5 Prozent der Stimmrechte der Gesellschaft überschritten.

"mic-Beteiligung PiMON steht kurz vor dem Durchbruch"

"Bereits bei unserem Einstieg im Februar haben wir betont, dass wir unsere Beteiligung an der mic AG als strategisches Investment ansehen. Der derzeitige Börsenwert von weniger als 18 Millionen Euro liegt weit unter dem fairen Wert des mic-Portfolios. Neben der mic-Beteiligung Exergy GmbH, deren neue Generation von Hochleistungsservern für das schnelle Internet auf der CeBIT auf sehr großes Interesse gestoßen ist, sehen wir vor allem in der PiMON GmbH deutliches Potenzial", erläutert Ingo Nix, Geschäftsführer der Paladin Asset Management GmbH. Die von PiMON entwickelte innovative Glasfaser-Technologie ermöglicht die vollautomatische Überwachung von Öl- und Gaspipelines inklusive einer präzisen Ortung von Störungen und Pipelinelecks. Das deutsche Start-up-Unternehmen wird von der ESA, dem deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum DLR und dem Bayrischen Wirtschaftsministerium unterstützt und präsentiert sich im Rahmen der Hannover Messe vom 23.04. bis 27.04.2012 auf dem Gemeinschaftsstand "ESA SpaceApps" der ESA. Die PiMON-Technik, die sich bereits mit Prototypen im Test bewährt hat, wurde vor kurzem bei einem großen Pipelinebetreiber in Indien im Rahmen einer Testinstallation auf 40km Länge in den Praxiseinsatz übernommen. "PiMON steht kurz vor dem Durchbruch. Da die PiMON-Technologie auch zur Kontrolle von Grundstücksgrenzen, zur Überwachung von Stromleitungen auf Überhitzung und zur Ortung von Lecks in Trinkwasserleitungen angepasst werden kann, öffnet sich der Gesellschaft ein Milliardenmarkt. Allein der Wert dieser zukunftsträchtigen Beteiligung übertrifft die komplette Marktkapitalisierung der mic AG", ist Nix überzeugt.

"Strategische Investoren erkennen unser Potenzial"

"Nachdem am Montag bereits die von MB Fund Advisory beratenen MB-Fonds ihren Anteil an der mic AG aufgestockt und die 3%-Schwelle überschritten haben, ist die Erhöhung der Paladin-Beteiligung ein weiterer Beleg für die erfolgreiche Arbeit des gesamten mic-Teams. Für uns ist dies Anerkennung und Anreiz zugleich", bekräftigt mic-Vorstandschef Claus-Georg Müller. "Immer mehr strategische Investoren erkennen das überdurchschnittliche Potenzial des mic-Portfolios, das derzeit deutlich unter seinem Buchwert notiert. So sieht beispielsweise Independent Research den fairen Wert der mic-Aktie trotz hoher Risikoabschläge aktuell bei sechs Euro", ergänzt Finanzvorstand Manuel Reitmeier. Die mic AG ist derzeit an vierzehn Unternehmen beteiligt, vorwiegend aus den Bereichen Kommunikations-, Faseroptik-, Medizintechnik sowie Mikrosystemtechnologie und Cleantech.

Über die Paladin Asset Management GmbH:

Die Paladin Asset Management GmbH ist eine in Hannover ansässige Vermögensverwaltung, die mit langfristig orientierten Aktieninvestments eine nachhaltige Wertsteigerung anstrebt. Dabei werden allgemein bekannte und historisch erfolgreiche Prinzipien des "Value-Investments" in Kombination mit aktivem "Stock-Picking" angewendet. Zu den bisherigen Investments der Gesellschaft zählen unter anderem die Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (MIFA) und die GCI Industrie AG mit ihrer Hauptbeteiligung Maschinenfabrik Spaichingen.

mic AG

Als Frühphaseninvestor beteiligt sich die Münchner mic AG vor allem an Unternehmen aus den Bereichen Kommunikations-, Faseroptik-, Medizintechnik sowie Mikrosystemtechnologie und Cleantech, die sie zum Teil selbst mit gründet. Sie ist derzeit an vierzehn Beteiligungen in oben genannten Branchen investiert. Die Höhe der getätigten Gesamtinvestments liegt im unteren zweistelligen Millionenbereich. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B/A0KF6S).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neu: Sorglos-Schutzbrief der SWK Bank

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Die SWK Bank bietet ab sofort den Sorglos-Schutzbrief an. Er sichert Kreditkunden im Falle von Krankheit oder Arbeitslosigkeit gegen mögliche...

DeutschlandCard: Gothaer ist neuer Partner des Multipartner-Bonusprogramms

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die Gothaer Versicherung ist neuer Partner der DeutschlandCard. Somit können die mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Multipartner-Bonusprogramms...

Renteneinkommen

, Finanzen & Versicherungen, VZ VermögensZentrum GmbH

Laut Vorsorgeatlas 2017 von Union Investment müssen vor allem Ruheständler im Westen mit großen Versorgungslücken im Alter rechnen. Um das zu...

Disclaimer