Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 488805

Oldtimer haben einen großen Auftritt

Klassikwelt Bodensee feiert einen sonnigen Auftakt / Volles Programm am ersten Messetag / Flugschau und Klassiker-Parade mit kubanischem Flair

Friedrichshafen, (lifePR) - Die Oldtimermesse feierte am Freitag einen klassischen Auftakt: Pünktlich zum Start zeigte sich die Sonne und die Oldtimerfreunde strahlten zum Start der Klassikwelt Bodensee, die noch bis zum Sonntag, 25. Mai 2014 alle Liebhaber von historischen Fahrzeugen anspricht. Die Verkaufs- und Eventmesse für Klassiker zu Lande, zu Wasser und in der Luft bietet ein klassisches Angebot: Historische Autos, Motorräder, Traktoren, Flugzeuge und Boote. In zehn Messehallen und auf insgesamt 80 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die Oldtimer-Welt in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Rund 800 Aussteller, Clubs und Teilnehmer präsentieren ein hochwertiges Angebot rund um das Thema Oldtimer. Die siebte Klassikwelt- Parade mit über 100 automobilen Klassikern startet dieses Jahr am Freitag am Messegelände. Anschließend erleben die Besucher eine kubanische Open-Air Nacht zu den Klängen der Band "Son Pa Ti" mit Tapas und Mojitos.

Die Klassikwelt Bodensee 2014 findet noch bis Sonntag, 25. Mai 2014 statt.

Die Öffnungszeiten: Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 15 Euro, ermäßigter Eintritt 13 Euro.

Weitere Informationen unter: www.klassikwelt-bodensee.de und auf Facebook.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sechs unterschiedliche Reifen für den neuen Lamborghini Urus

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

P Zero für ideale Performance, P Zero Corsa mit dem Fokus auf Sportlichkeit, Scorp­ion garantiert Kontrolle auf und abseits der Strasse. Pirel­li...

Test: Allrad-SUV braucht kaum mehr als Frontantriebler

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Brauchen SUV mit Allradantrieb wirklich deutlich mehr als SUV, die nur mit Frontantrieb unterwegs sind. auto motor und sport hat Deutschlands...

e.GO-Chef: Elektroautos sind zu teuer und können zu wenig

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Nicht zu wenig Reichweite, sondern vor allem die zu hohen Preise sind der Grund, warum Elektroautos nach wie vor nur geringe Marktanteile haben....

Disclaimer