Freitag, 19. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 423093

Zu Besuch bei der Mainova AG: Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel setzt bei der Energiewende auf kommunale Energieversorger

Frankfurt am Main, (lifePR) - Thorsten Schäfer-Gümbel hat heute die Konzernzentrale der Mainova AG besucht. Bei dem Treffen mit den Vorständen des regionalen Energiedienstleisters stand die Energiewende in Hessen im Mittelpunkt der Gespräche. Der Vorsitzende der hessischen SPD setzt dabei auf die kommunalen Energieversorger. Nach einem Rundgang mit anschließender Diskussion war der SPD-Spitzenkandidat sehr angetan: "Wir sehen im Umstieg auf eine Versorgung aus erneuerbarer Energie eine große wirtschaftliche Chance für Hessen, die wir aktiv gestalten wollen. Dies wollen wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Kommunen und der Energiewirtschaft erreichen. Die Mainova ist hierbei ein wichtiger Partner."

Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender des Vorstands der Mainova AG, betonte: "Die Energiewende ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Aufgabe der Politik besteht nun vor allem darin, verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Denn die notwendigen Investitionen in regenerative und hocheffiziente Erzeugungsanlagen müssen sich auch wirtschaftlich rechnen. Einigkeit besteht in unserem Gespräch darin, dass das Erneuerbare- Energien-Gesetz nach der Bundestagswahl überarbeitet werden muss."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Elektro-magnetische Strahlung harmonisieren – Produkte zur Neutralisierung der negativen Effekte auf den menschlichen Körper!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Die Ambition AG bietet mit viel Erfolg das harmonei® zur Neutralisierung der negativen Effekte des Elektrosmogs auf den menschlichen Körper an....

GGEW AG präsentiert Energie- & Baumesse

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Die GGEW AG präsentiert am 27. und 28. Januar 2018, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zum achten Mal die Energie- & Baumesse zu den Themen Sanieren,...

Sturmtief Friederike - Landesforsten ziehen erste Bilanz

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Nach Orkantief „Friederike“ ziehen die Niedersächsischen Landesforsten nun eine erste Bilanz. Vor allem im Süden Niedersachsens haben die starken...

Disclaimer