Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 567991

Mainova informiert Flüchtlinge über Trinkwasser

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Mainova AG hat zusammen mit der Stadt Frankfurt ein Faltblatt für Flüchtlinge zur Trinkwasserqualität herausgegeben. Es informiert die nach Frankfurt kommenden Menschen darüber, dass das Lebensmittel Nummer eins in Deutschland direkt aus dem Wasserhahn getrunken werden kann. Das ist in vielen Ländern der Welt keine Selbstverständlichkeit. Daneben finden sich in dem Faltblatt in zehn Sprachen Informationen darüber, welche Dinge nicht über die Toilette entsorgt werden sollen.

Das Mainova-Faltblatt "Trinkwasser" wird in den Flüchtlingsunterkünften der Stadt verteilt und liegt im Mainova- Servicecenter in der Stiftstraße 30 aus. Wasser aus der Leitung kann in Frankfurt als Erfrischungsgetränk genauso wie zur Zubereitung von Speisen genutzt werden. Kinder und Erwachsene sollten täglich 1,5 bis 2 Liter davon zu sich nehmen.

Mainova garantiert sicheres und einwandfreies Trinkwasser in höchster Qualität für mehr als 740.000 Einwohner sowie mehr als 300.000 tägliche Pendler in Frankfurt. Über das 2.000 Kilometer lange Rohrleitungsnetz gelangen jährlich rund 44 Millionen Kubikmeter bis zu den 64.000 Hausanschlüssen. Der durchschnittliche Tagesverbrauch beträgt rund 120.000 Kubikmeter. Im Sommer kann es auch mal doppelt so viel sein. Die höchste Nachfrage 2015 betrug am 3. Juli rund 247.000 Kubikmeter.

Mainova AG

Die Mainova AG mit Sitz in Frankfurt ist Hessens größter Energieversorger und beliefert mehr als eine Million Menschen mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet. Das Unternehmen erzielte mit seinen 2.765 Mitarbeitern im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Größte Anteilseigner der Mainova AG sind die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding (75,2 %) und die Münchener Thüga (24,5 %). Die übrigen Aktien (0,3 %) befinden sich im Streubesitz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reinigungsarbeiten Regenwasserkanal abgeschlossen

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Reinigungsarbeiten des verunreinigten Regenwasserkanals sowie des Betriebsgeländes sind abgeschlossen. Ein Ingenieur der Unteren Wasserbehörde...

Schwankende Leistung der Solarkraftwerke: HighTech aus Bayern stabilisiert Stromerzeugung aus Sonnenkraft

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Das Bayernwerk wird zum weltweiten Vorreiter für zukunftsweisende neue Regelsysteme. Die Sonne ist heute Bayerns größte Energiequelle. Nirgendwo...

Altöl-Havarie in Alsfeld: Die Arbeiten zur Reinigung des Regenkanals haben am Mittwoch sofort begonnen

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Seit Mittwoch früh (13. Dezember) wird der mit Öl verunreinigte Regenwasserkanal von der beauftragten Firma Ziegler aus Lauterbach mittels Spezialfahrzeugen...

Disclaimer