lifePR
Pressemitteilung BoxID: 732267 (Lunor AG)
  • Lunor AG
  • Eugen-Zeyher-Str. 1
  • 75382 Althengstett
  • http://www.lunor.com
  • Ansprechpartner
  • Beatrix Renner
  • +49 (711) 365337-66

Spiel der Farben - Lunor begeistert mit zwei neuen Varianten

(lifePR) (Althengstett, ) Jeder Mensch ist einzigartig; im Charakter sowie in seinem Äußeren mit Haar-, Haut- und Augenfarbe. Insbesondere die Iris, auch Regenbogenhaut genannt, ist ein wahres Meisterwerk an Farbnuancen und von Mensch zu Mensch ganz individuell.

Die neuen Modelle der A6- und A9-Kollektionen greifen das Prinzip der Farbverläufe auf. Die Duette aus tiefem Schwarz und elektrisierendem Blau oder warmem Havanna Braun und edlem Karamell lassen die verschiedenen Augenfarben auf besonders raffinierte Weise zur Geltung kommen: Braune Augen werden mit den blau-schwarzen Modellen kontrastvoll hervorgehoben, blaue Augen erhalten eine intensivere Leuchtkraft. Die Fassung in warmem Braun-Karamell untermalt den einzigartigen Schimmer grüner Augen. Brauntöne wirken mit dieser Fassung noch wärmer und die bernsteinfarbenen Nuancen der Iris kommen stärker zur Geltung.

In vier verschiedenen Fassungen wie panto, rund und eckig in schmaler und breiter Form sind diese Modelle das perfekte Accessoire, um den eigenen, individuellen Typ zum Ausdruck zu bringen.

Die neuen Farbduette der A6- und A9-Kollektion von Lunor sorgen für charakterstarke Augenblicke.

Detailinformationen:
Die Brillen von Lunor sind bei ausgewählten Fachhändlern weltweit erhältlich.

Lunor AG

Die Lunor AG ist unter Brillenkennern als Qualitätshersteller bekannt. Understatement prägt dabei nicht nur das Design der Marke, sondern ist unausgesprochenes Leitbild des Unternehmens. Als hochspezialisierte Brillenmanufaktur mit großer Reichweite produziert Lunor seit über 25 Jahren Vintage-Brillen "made in Germany", die international geschätzt werden. Stars wie Daniel Craig, Johnny Depp, Meg Ryan und Uma Thurman lassen sich gerne mit Lunor blicken.

Weltweite Bekanntheit erlangte die Marke 2011 durch die erhöhte Medien-Aufmerksamkeit um den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs. Dessen randlose Brille, die er 14 Jahre lang ausnahmslos trug, stammte aus dem Hause Lunor und wurde vom Nischenmodell zum Kultobjekt.

Zur Kollektion gehören antik anmutende Metallfassungen, Titan-Gestelle, Sonnenbrillen sowie eine große Bandbreite an Acetat-Fassungen im Retro-Design. Von der ersten Skizze bis zur abschließenden Handpolitur sind pro Fassung ca. 200 Arbeitsschritte nötig - eine Detailliebe, die sich lohnt und weltweit Früchte trägt. Lunor ist in knapp 40 Ländern erhältlich. Zu den umsatzstärksten Märkten gehören neben Deutschland die USA, Südkorea, Frankreich und Japan. Nähere Infos finden Sie unter www.lunor.com oder unter den angegebenen Kontaktdaten.