Eine halbe Million Euro zusätzlicher Fördermittel aus dem Pakt für Forschung und Innovation für das Leibniz-Zentrum ZPID

(lifePR) ( Trier, )
Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) an der Universität Trier erhält zusätzliche institutionelle Fördermittel in Höhe von 0,5 Millionen Euro aus dem Pakt für Forschung und Innovation.

Dieser Pakt wird gemeinsam von Bund und Ländern zur Finanzierung außeruniversitärer Forschungsinstitute getragen und in deren Auftrag in einem Wettbewerbsverfahren der Leibniz-Gemeinschaft umgesetzt. Ziel des geförderten Forschungsvorhabens ist es, die kompetente Nutzung wissenschaftlicher Fachinformations-Datenbanken weiter zu optimieren und dabei zugleich die Informationskompetenz von Studierenden, Doktoranden, Nachwuchswissenschaftlern und -praktikern in der Psychologie und ihren Nachbardisziplinen zu fördern.

Entwickelt, experimentell überprüft und implementiert wird ein auf der Methode des "blended learning" aufbauendes Kompetenztraining, das Präsenzlehre mit Online-Modulen und dem Selbststudium verbindet und im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Nachwuchswissenschaftlern und -praktikern in der Psychologie und ihren angrenzenden Fächern eingesetzt werden kann. Um die Effektivität und Effizienz der Lernmodule zu erhöhen, werden diese auf das jeweilige individuelle Kompetenzniveau der Lernenden abgestimmt. Dazu ist die Entwicklung und Prüfung entsprechender Verfahren für die Erfassung der Informationskompetenzen im Bereich des wissenschaftlich fundierten Arbeitens erforderlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.