Lazard Convertible Global Fonds erhält Auszeichnung "Bester Fonds" bei Lipper Fund Awards in Deutschland

(lifePR) ( Frankfurt, )
Der Lazard Convertible Global Fonds (SICAV) erhält 2018 in Deutschland gleich drei Thomson Reuters Lipper Fund Awards für seine herausragende Performance. Bei der gestrigen Award-Verleihung in Frankfurt wurde der Fonds als „Bester Fonds“ in der Kategorie Global Convertible Bonds über den Zeitraum von drei, fünf und zehn Jahren ausgezeichnet.

Beim Vergleich mit 61 anderen Fonds erreichte der Lazard Convertible Global Fonds auf Drei-Jahres-Sicht die Spitzenposition. Auch bei der Performance über fünf Jahre wurde er zur Nummer eins von 51 Fonds gewählt und auf zehn Jahre zum besten von insgesamt 27 nominierten Fonds. Bereits bei den Lipper Fund Awards in Österreich hatte sich der Fonds erfolgreich in den gleichen Zeiträumen gegen alle Mitbewerber in seiner Kategorie durchgesetzt.

„Wir gratulieren dem Portfoliomanager, Arnaud Brillois, und seinem Team für diese Leistung. Die Awards belegen unser kontinuierliches Bestreben, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen oder gar zu übertreffen“, sagt Andreas Hübner, Geschäftsführer der Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH.

Der Lazard Convertible Global Fonds investiert ausschließlich in globale Wandelanleihen. Die im Portfolio enthaltenen Titel werden durch aktives Stock Picking auf der Basis fundamentaler und technischer Analysen ausgewählt. Der Fonds setzt auf einen fundamentalen Bottom-up-Investmentansatz. Dieser umfasst die finanzielle Analyse der Anleihe-Emittenten sowie der zugrundeliegenden Aktien ebenso wie die Analyse der technischen Ausgestaltung der Ausgabeverträge. Das Gesamtrisiko des Portfolios hinsichtlich Zinsen und Aktienmärkten managt die Gesellschaft aktiv.

Die Thomson Reuters Lipper Fund Awards zeichnen Fonds und Investmentgesellschaften aus, die durch anhaltend starke risikoadjustierte Performance aus der Gruppe ihrer Mitbewerber herausragen. Die Basis für diese Bewertung bilden Lippers urheberrechtlich geschützte leistungsbasierte Bewertungskriterien.

Zur Methodik hinter den Lipper Fund Awards

Die Währung für die Berechnung entspricht der Währung des Landes, in dem die Awards verliehen werden, und stützt sich auf monatliche Daten. Klassifizierungsdurchschnitte werden mit allen zulässigen Anteilsklassen für jede zulässige Klassifizierung berechnet. Die Berechnungszeiträume erstrecken sich über 36, 60 und 120 Monate. Der höchste Lipper Leader for Constitent Return (konsistente Erträge) innerhalb jeder zulässigen Klassifizierung bestimmt den Gewinner der Fonds-Klassifizierung über drei, fünf oder zehn Jahre. Für eine detaillierte Erklärung, lesen Sie bitte die Dokumente über die Lipper Leaders Methodik auf der Lipper Fund Awards Website: http://lipperfundawards.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.