Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 294289

"Kinder brauchen Ferien" - 13.000 Euro für Kinder aus benachteiligten Familien

Schwerin, (lifePR) - 100 Kinder aus sozial benachteiligten Familien können künftig mit Mitteln des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landesjugendringes Mecklenburg-Vorpommern Ferien machen. Dafür stellte das Deutsche Kinderhilfswerk 10.000 Euro und der Landesjugendring weitere 3.000 Euro zur Verfügung. Die Kinder können damit an Freizeiten und Ferienlagern teilnehmen. Die Aktion "Kinder brauchen Ferien" steht unter der Schirmherrschaft von Manuela Schwesig, Sozialministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

"Mit der Aktion 'Kinder brauchen Ferien' können wir 100 Kindern aus bedürftigen Familien eine Ferienfreizeit ermöglichen. Für diese Kinder wird ein Traum wahr. Eine Ferienfahrt ist ein Erlebnis, das sie nie vergessen. Dann denken sie für eine kurze Zeit nicht an ihre oft belastende Situation zu Hause und können einfach Kind sein", erklärt die Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderhilfswerkes, Dr. Heide-Rose Brückner.

"Ferien sollten für alle Kinder möglich sein. Deshalb haben wir als Landesjugendring einen Ferienfonds' Kinder brauchen Ferien' eingerichtet. In Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk gelingt es uns nun mit dieser Aktion, viele Kinder in die Ferien zu schicken, die sonst nicht die Chance hätten, an einer Ferienfreizeit teilzunehmen. Das freut mich besonders", sagt Landesjugendring-Vorstandssprecher Jens Bordel.

"Ich freue mich für jedes einzelne Kind, das dadurch schöne Ferien verbringen kann. Die Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerkes bringt vielen Kindern Spaß, Freude und sinnvolle Freizeit. Kinder brauchen Erholung, Freunde und Begegnungen. Dass wir hier mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern tolle Partner haben, ist einfach gut", sagt Sozialministerin Manuela Schwesig.

Beim Projekt "Kinder brauchen Ferien" können Kinder aus finanziell benachteiligten Verhältnissen bei Freizeiten der gemeinnützigen Träger der Jugendarbeit aus Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen. Gefördert werden Freizeiten von höchstens einer Woche mit einer maximalen Förderung von 150 Euro je Kind. Bei den Freizeiten wird ein Teilnahmebeitrag von 20 Euro je Kind erhoben. Anträge aus Mecklenburg-Vorpommern können beim Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern (www.jugend.inmv.de) gestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mehr Bildung für Kinder auf der Flucht gefordert

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Eine Petition mit über 18.000 Unterschriften hat die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision an den Staatsminister im Auswärtigen...

Starker Film für starke Kinder!

, Familie & Kind, Bundesgeschäftsstelle Sicher-Stark-Stiftung e.V.

"Starke Kinder können sich wehren" nennen die Experten von der Sicher-Stark-Initiative ihren neuen Film, der dieses Jahr erschienen ist. Sie...

Ungarn: Jüdisches Kellerversteck wird adventistisches Jugendzentrum

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Wie die Kommunikationsabteil­ung der teilkontinentalen Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Nord- und Südosteuropa (tedNEWS) Anfang...

Disclaimer