Für starke Jugendringe in neuen Großkreisen in Mecklenburg-Vorpommern

Landesjugendring begrüßt erste Neugründung eines Kreisjugendrings

(lifePR) ( Schwerin, )
Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern spricht sich für starke Jugendringe in den neuen Gebietskörperschaften nach der Kreisgebietsreform 2011 aus. Das sagte der Vorstandssprecher der landesweiten Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern, Jens Bordel, gestern (22.06.) in Stralsund, anlässlich der Gründung eines neuen Kreisjugendrings.

Bordel weiter: "In Mecklenburg-Vorpommern sind die ländlichen Räume von besonderer Bedeutung. Die Interessen der Kinder und Jugendlichen müssen auch und besonders in den neuen Landkreisen gegenüber Kreistag und Kreisverwaltung angemessen und professionell vertreten werden. Dazu brauchen wir starke Kreisjugendringe, die helfen, Standards der Jugendarbeit zu erhalten sowie die lokale und regionale Kinder- und Jugendarbeit zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Wir sehen mit der ersten Neugründung eines Kreisjugendrings hier in Stralsund die Region Nordvorpommern-Stralsund-Rügen auf einem guten Weg und bieten unsere Unterstützung an."

Zur Gründungsversammlung des neuen Ostseekreisjugendrings der Region Nordvorpommern-Stralsund-Rügen, trafen sich am Abend in Stralsund, im Speicher am Katharinenberg, Vertreter_innen des Pfadfinderbundes Mecklenburg-Vorpommern, der Sportjugend, des Ev. Kirchenkreises, des Chamäleon Stralsund e. V., des Jugendrings Rügen, der THW-Jugend, des Deutschen Jugendherbergswerkes und des Jugendfördervereins Dierhagen. Weitere Träger und Vereine haben das Interesse einer Mitgliedschaft bekundet. Neue Vorstandssprecherin ist Manja Graaf vom Förderverein Jugendkunst.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.