Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158948

Blumenkäfer als Blickfang auf Landesgartenschau

(lifePR) (Villingen-Schwenningen, ) Ein Käfer, der garantiert nicht durch den TÜV kommt, ist ein attraktiver Blickfang auf der am 12. Mai in Villingen-Schwenningen beginnenden Landesgartenschau. Der umgestylte VW ist eins von insgesamt fünfzehn Kunstobjekten, die das Gartenschaugelände 152 Tage lang schmücken. "Flower Power" nennt Stefan Rohrer seinen VW-Käfer, aus dem Lenkrad und Sitze durchs offene Dach fliegen. Dabei, so der Künstler, entstehen Assoziationen, die an Blüten und Pflanzen erinnern. Rohrer hofft, dass Gartenschaubesucher beim Anblick des Kunstobjektes "an Blumen und Käfer auf der Wiese oder an die bunt angemalten Autos der Hippiezeit" denken. An richtigen Blumen fehlt es natürlich nicht auf dem 24 Hektar großen Gartenschaugelände. Rund 300.000 sorgen im Freiland, in elf Blumenschauen sowie in Blumenkästen, die von der Staatsschule für Gartenbau in Hohenheim gestaltet wurden, für eine üppige Farbenpracht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kleiner Solarpark in Lauterbach-Heblos

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die Dillenburger 7x7energie GmbH kann jetzt zeitnah mit dem Bau eines neuen Solarparks in Lauterbach-Heblos beginnen. Die Freiflächenanlage mit...

Chancen für regionale Produkte - Diskussionsrunde mit Politikern zur Landpartie-Eröffnung im Havelland

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Brandenburger Landpartie ist ein Fest für die ganze Fami l ie, zu der jedes Jahr rund 100.000 Besucher kommen. Doch die Landwirte möchten...

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Disclaimer