Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63274

Neue Blumenschau auf der Landesgartenschau

Schönheiten aus dem Wilden Westen

(lifePR) (Neu-Ulm, ) Von 29.08. bis 07.09. findet in der Blumenhalle die neue Ausstellung "Schönheiten aus dem Wilden Westen" statt.

Nicht von Gary Cooper, Dustin Hofmann, Grace Kelly oder Faye Dunaway soll die Rede sein, obwohl alle genannten trefflich diesem Genre zuzuordnen wären.

Nein, die Hauptdarsteller der neuen Ausstellung in der Blumenschauhalle heißen: Euphorbia tirucalli, Yucca rostrata, Rhipsalis paradoxa, Synadenium, Aeonium, Lithops, oder Crassula und stammen aus der Pflanzengemeinschaft der Sukkulenten und Halbsukkulenten.

Diese faszinierenden Pflanzen haben sich über Millionen von Jahren extremen Klimabedingungen angepasst und sich zu ganz eigenständigen, teils sehr skurrilen Formen entwickelt.

Präsentiert werden diese botanischen Raritäten in Teilflächen der laufenden Ausstellung "Pur- Alles nur Material". Eine spannende Kombination, die den selektiven Blick fordert.

Als Aussteller ergänzt die Gärtnerei Zeller aus Bellenberg mit einem Echeverien und Hauswurz Sortiment diese Schau.

Planung und Organisation der Ausstellung wird von Dieter Scheffler (München) durchgeführt sowie der Aufbau vom Floristenteam Christian Gesell (Ebersabch), Christian Gollwitzer (Ebersbach) und Claude Stockinger (Stuttgart).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen...

Gemeinsam stark im Artenschutz

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiativ­e e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren...

GGEW-SYMPOSIUM: DIE ZUKUNFT DER ENERGIEWIRTSCHAFT

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Disclaimer