Durchschnittlich 100 Euro Trinkwasserkosten pro Kopf und Jahr

Regional unterschiedliche Entgelte bei der Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Niedersachsen 2010

(lifePR) ( Hannover, )
Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen mitteilt, ergaben sich für Niedersachsen, gemessen am 01.01.2010, im Mittel jährliche Kosten für den Trinkwasserbezug in Höhe von 97,63 Euro beziehungsweise 0,27 Euro pro Tag, einschließlich der Grundgebühr. Die durchschnittlichen Gesamtkosten für den Trinkwasserbezug können pro Person und Jahr ermittelt werden, indem ein täglicher durchschnittlicher Trinkwasserbezug von 110 Liter pro Person zugrunde gelegt wird, was eine jährliche Abnahmemenge von 40 Kubikmeter bedeutet.

Am günstigsten war der Trinkwasserbezug vor allem im Bereich des nördlichen Emslandes, wo in 32 Gemeinden für die durchschnittliche jährliche Verbrauchsmenge weniger als 40 Euro zu bezahlen waren. Am teuersten war der Trinkwasserbezug in 20 Gemeinden innerhalb der Landkreise Wolfenbüttel und Helmstedt, wo knapp 160 Euro verlangt wurden. Augenfällig ist, dass 238 von 278 Gemeinden, in denen die jährlichen Kosten für den Trinkwasserbezug über dem niedersächsischen Mittel von 97,63 Euro lagen, zu den Statistischen Regionen Braunschweig und Hannover gehören.

Die Gesamtkosten für die Abwasserentgelte liegen im Allgemeinen über denen für das Trinkwasser. Es gibt allerdings nicht den durchschnittlichen Jahrespreis für Abwasser in Niedersachsen, der die unterschiedliche Tarifstruktur vollständig widerspiegelte. In den 966 Gemeinden mit dem üblichen Kubikmeterpreis für Abwasser lagen die Kosten im Jahr 2010 zwischen 28 Euro und 307 Euro. Zugrunde gelegt wurde wiederum eine durchschnittliche tägliche Abwassermenge von 110 Liter pro Person, entsprechend 40 Kubikmeter pro Jahr. Darunter verlangten 278 Gemeinden zusätzlich zum Kubikmeterpreis eine mengen- und flächenunabhängige Grundgebühr, die zwischen 5,95 Euro und 144 Euro pro Jahr lag.

In der regionalen Betrachtung der jährlichen Abwasserkosten pro Kopf zeigte sich, dass in den süd-/östlichen Regionen Niedersachsens die höchsten Kosten angefallen waren. In 46 Gemeinden lag das Entgelt bei 220 Euro pro Kopf und mehr. Darunter befanden sich die zehn Gemeinden im Landkreis Wolfenbüttel und 11 Gemeinden im Landkreis Holzminden.

Insgesamt waren 2010 in 40 Gebieten in Niedersachsen die niedrigsten Gesamtkosten für Trink- und Abwasser zu beobachten, die bei unter 100 Euro lagen. Dazu zählten einzelne Gemeinden in den Landkreisen Cuxhaven, Harburg, Lüchow-Dannenberg, Rotenburg (Wümme), Stade, Grafschaft Bentheim, Oldenburg und Wittmund. Die Hälfte der Gemeinden gehörte zum Landkreis Cuxhaven.

Der vollständige Beitrag im Statistischen Monatsheft 2/2011 behandelt die Strukturen der Wassergewinnung und Abwasserbeseitigung und die regionalen Wasser- und Abwasserentgelte zum Stichtag 01.01.2010. Er enthält regionale Karten und eine Grafik: http://www.lskn.niedersachsen.de/live/live.php?&navigation_id=25644&article_id=87704&_psmand=40
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.