330 neue Pkw-Federn von KYB zum Auswechseln für besseres Fahren

(lifePR) ( Krefeld, )
330 neue Pkw-Federn in höchster Qualität für besseres Fahren gibt jetzt vom Fahrwerksspezialisten KYB. Bei so populären Autos wie Audi A 3 und A 6, BMW 5er (E60), Fiat Grande Punto, Mercedes B- und E-Klasse (S211), aber auch Peugeot 207, VW Golf V und Passat V bis zum Volvo V50 können nun auch defekte Federn im Fahrwerk durch neue KYB-Federn ersetzt werden.

Die unter der Markenbezeichnung K-Flex erhältlichen Pkw-Federn sind damit für fast 99 Prozent aller Pkws von 78 Automarken lieferbar, teilt der nach eigenen Angaben weltgrößte Stoßdämpfer-Hersteller mit. 2100 K-Flex-Schraubenfedern umfasst jetzt sein europäisches Ersatzteilprogramm. Im Autoteilehandel und bei Kfz-Werkstätten sind die K-Flex-Federn zum fairen Preis für den Autofahrer bei einem notwendigen Wechsel zu bekommen.

Federn halten zusammen mit den Stoßdämpfern die Reifen und somit das ganze Auto auf der Fahrbahn und reduzieren völlig die Schwingungen des Wagens. Sie sind also enorm wichtig für die Sicherheit und den Komfort. Defekte Federn machen das Fahren mehr als gefährlich. Durch die Bauweisen der heutigen modernen Autos ist die Feder wesentlich stärker beansprucht als früher. Deshalb hat sich ihre Lebensdauer erheblich verkürzt. KYB empfiehlt, auch die Pkw-Federn regelmäßig in der Werkstatt überprüfen zu lassen und sie nur paarweise auszutauschen, damit es nicht zu Problemen mit der Balance auf einer Achse kommt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.