Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 381129

Neuer Führerschein auch ohne erneuten Sehtest

Ab 19. Januar gibt es den Führerschein auf Zeit - aber ohne Sehtest nach 15 Jahren

Berlin, (lifePR) - Am Samstag tritt die neue EU-Führerschein-Richtlinie in Kraft. Dann muss der Führerschein alle 15 Jahre neu beantragt werden. Ein erneuter Sehtest ist für den Wiedererwerb aber nicht erforderlich. Dabei lässt die Sehkraft nachweislich mit den Jahren nach, ab Mitte 40 mitunter akut. Laut Schätzungen des Kuratorium Gutes Sehen (KGS) würde jeder dritte Kraftfahrer einen erneuten Führerscheinsehtest nicht bestehen. Für mehr Sicherheit auf den Straßen sollten Verkehrsteilnehmer ihre Augen daher freiwillig alle zwei Jahre überprüfen lassen. Online-Checks für erste Hinweise auf eine Sehschwäche gibt es unter www.seh-check.de.

Risikofaktor Sehschwäche

Das Problem: Die Sehkraft verändert sich oft schleichend und unbemerkt. Untersuchungen aus Frankreich kamen zu dem Schluss, dass jeder fünfte Autofahrer mit unzureichender Sehkraft auf den Straßen unterwegs ist. Dennoch glauben 93 Prozent, dass sie gut genug sehen, um ein Fahrzeug zu führen. Ein gefährlicher Trugschluss, wie rund 300.000 Unfälle aufgrund schlechten Sehens pro Jahr allein in Deutschland zeigen.

Beteiligung an Sehtests nach wie vor zu gering

Gerade Nicht-Brillenträger scheuen Sehtests. Nur 38 Prozent haben in den letzten drei Jahren einen Augencheck machen lassen. Unter den 40- bis 59-jährigen Kraftfahrern ohne Brille gibt jeder dritte Autofahrer an, sogar seit sechs Jahren oder länger nicht mehr bei einer Augenüberprüfung gewesen zu sein. Aber gerade in dieser Altersklasse lässt die Sehkraft merklich nach. Laut Allensbach-Studie würden es 70 Prozent der Kraftfahrer befürworten, wenn der Führerschein an einen verpflichtenden Wiederholungssehtest geknüpft würde.

Augen genauso oft auf den Prüfstand wie das Auto

Nicht selten bleibt der Sehtest, der bei der Führerscheinprüfung absolviert wurde, für viele Jahre der einzige. Wer sichergehen will, dass er keine Gefahr für sich und andere darstellt, sollte seine Augen regelmäßig überprüfen lassen. Das KGS empfiehlt einen Sehtest ab einem Alter von 20 Jahren alle vier Jahre, ab 40 im "TÜV-Rhythmus" für das Auto, heißt alle zwei Jahre, und ab 60 jedes Jahr.

Augen vorab online testen

Auf der Internetseite www.seh-check.de finden Verkehrsteilnehmer Informationen rund um das Thema "Sehen im Straßenverkehr" und können mit Hilfe von Online-Checks erste Hinweise bekommen, ob ihre Sehkraft zum Autofahren ausreicht. Hundertprozentige Sicherheit gibt aber nur ein fachmännischer Test beim Augenarzt oder Augenoptiker.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist....

Selbstheilung mit homöopathischen Symbolen

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Das homöopathische Prinzip beruht darauf, dass ein Symptom eine bestimmte Frequenz ausstrahlt und das passende Heilmittel eine ähnliche Frequenz...

Zwischen den Zeiten

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Die eisigen Nächte zwischen Wintersonnenwende und Dreikönigstag gelten im Volksglauben als magische Zeit, in der die göttliche Ordnung aussetzt....

Disclaimer