Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 305041

Fachkongress der KWF-Tagung auch 2012 wieder die Plattform für Entscheidungsträger

Sechs Arbeitskreise zu aktuellen Themen der Forstpraxis

Groß-Umstadt, (lifePR) - Am ersten Tag der 16. KWF-Tagung (13. bis 16. Juni 2012, Bopfingen) findet auf Schloss Baldern der Fachkongress statt. Die sechs verschiedenen Arbeitskreise greifen - unter dem Aspekt des Tagungsthemas "Faszination Forstwirtschaft - Durch Zusammenarbeit gewinnen" - wichtige Fragestellungen auf. Sie vermitteln den Stand des Wissens, zeigen und bewerten den Status quo der Praxis. Die prominent besetzte Fachveranstaltung skizziert Trends und ermöglich Erfahrungsaustausch und Diskussionen. Der Fachkongress ist ein Muss für Betriebsleiter, Forstunternehmer, Holzindustrie, -handel, -transport, Privatwaldbesitzer, Kammern und Kommunen und die Plattform für Entscheidungsträger im Jahr 2012.

Die sechs Arbeitskreise finden am Mittwoch, den 13. Juni (9:30 - 13:00 Uhr) als Parallelveranstaltungen statt. Jeder Arbeitskreis wird fachlich moderiert, besteht aus einem Einführungsvortrag und drei bis fünf Impulsvorträgen. Danach ist Zeit und Raum das Gehörte ausführlich zu diskutieren.

Die ersten beiden Arbeitskreise legen den Fokus auf die Anforderungen und aktuellen Techniktrends in der Holzernte in ebenen Lagen sowie am Hang. Im Arbeitskreis 1 "Spurlos im Wald? - Technische Möglichkeiten zur Vermeidung von Umweltschäden" beschäftigen sich die Referenten mit den verschiedenen Lösungen zur Vermeidung von Umweltschäden. Dabei werden besonderes die organisatorischen Maßnahmen berücksichtigt. In Arbeitskreis 2 "Reserven am Hang? Neue Technik zur Mobilisierung" werden Möglichkeiten, Kosten und Grenzen der Holzernte am Hang diskutiert. Die steigende Nachfrage nach Holz gibt schließlich einen Anreiz, auch mit anspruchsvollerer Technik diese Potenziale zu erschließen. Ein Blick ins benachbarte Österreich, dem Partnerland der 16. KWF-Tagung, verspricht zusätzliche Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen.

Im Arbeitskreis 3 "Clouds above the Forests? - IT-Werkzeuge für den Wald" geht es um IT-Werkzeuge für die Holzlogistik und deren praktische Anforderungen. Dabei handelt es sich um seit langem diskutierte Ansätze zur Erfassung und Übermittlung der Informationen in einer möglichst ungebrochenen Datenflusskette. Es soll daher auch die provokante Frage beantwortet werden: Warum werden die angebotenen Logistikansätze in der Praxis nur teilweise umgesetzt, und was wird wirklich benötigt?

Der Arbeitskreis 4 "Wie viel Technik verträgt der Waldbesucher? - Technikeinsatz im Spannungsfeld einer multifunktionalen Forstwirtschaft" thematisiert die sinkende Akzeptanz des Einsatzes von Forsttechnik bei den Waldbesuchern. Die Anforderungen der Waldbesucher begrenzen zunehmend die Spielräume forstwirtschaftlichen Handelns.

In Arbeitskreis 5 "Scheitholz - wie lange währt der Brennholzboom?" befassen sich die Teilnehmer mit der hohen Nachfrage nach dem Sortiment Scheitholz und dem Brennholzboom an sich. Es geht dabei auch um aktuelle Potenzialabschätzungen. Diese sollen einen Hinweis geben, in welchem Umfang dieses Sortiment langfristig anfallen wird. Es geht aber auch um die Frage, woran sich Qualitätsunterschiede bei diesem Sortiment festmachen lassen.

In Arbeitskreis 6 "Organisation der Holzerntekette - Abstimmung oder Abgrenzung?" geht es - vor dem Hintergrund geänderter Rahmenbedingungen in den Forstbetrieben - um Fragen der Arbeitsorganisation und Zusammenarbeit in der Waldarbeit. Die Organisation einer Holzbereitstellungskette mit vielen Partnern macht eine wesentlich bessere Organisation und Abstimmung erforderlich, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Dabei wird auch thematisiert, inwieweit dies bereits bei den Ausschreibungen berücksichtigt werden muss.

Während der Pause (11:00 - 11.45 Uhr) werden im Foyer Poster ausgestellt. Die Autoren stehen zur Beantwortung von Fragen zu den dargestellten Projekten bereit.

Das Schloss Baldern liegt ganz in der Nähe des Geländes der KWF-Expo. Ein Bustransfer von und zum Expogelände ist eingerichtet.

Hintergrund:

Die KWF-Tagung findet alle vier Jahre an wechselnden Standorten statt. Vom 13. bis 16. Juni 2012 findet in Bopfingen, unter dem Motto "Faszination Forstwirtschaft - Durch Zusammenarbeit gewinnen", bereits die 16. Auflage statt. Die KWF-Tagung zählt zu den größten Forstdemo-Messen weltweit. Sie ist der wichtigste internationale Branchentreff des Jahres 2012. Die KWF-Tagung besteht traditionell aus drei Elementen - der KWF-Expo (Forstmaschinen- und Neuheitenschau), den Fachexkursionen und dem Fachkongress. Auf einer 100 ha großen Feld- und Waldfläche präsentieren über 400 Aussteller aus über 20 Ländern ihre neusten Entwicklungen und den umfassenden Stand der Technik. Die letzte KWF-Tagung, 2008 in Schmallenberg, besuchten mehr als 43.000 Fachbesucher.

Das Partnerland der KWF-Tagung 2012 ist Österreich. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.kwf-tagung.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Advents-Zicklein geboren

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Im kuscheligen Stroh des Ziegenstalls kamen am 8. Dezember 2017 zwei Zwergziegen zur Welt – ein Männchen und ein Weibchen. Das Team des Wildpark-MV...

Energiesparen bevor das Licht ausgeht: Runder Tisch „Energiesperren vermeiden“ berichtet von Aktivitäten in 2017

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Seit zwei Jahren läuft in Bremen und Bremerhaven die Kampagne „Zappenduster!“. Der Runde Tisch als Initiator von „Zappenduster!“ ist eine Kooperation...

LED Leuchtballon - Ideale Beleuchtung für z.B. Events oder Camping -- auch zum Mieten

, Energie & Umwelt, ASMETEC GmbH

METOLIGHT LED-Ballon-Leuchten sind schnell aufgebaut und sorgen für sehr helles, blendarmes Rundum-Licht. Die eingebauten LED-Module sind mit...

Disclaimer