Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689990

Herbert Schuch spielt Beethoven

Friedrichsdorf, (lifePR) - Der Gewinner des Internationalen Beethovenwettbewerbs Wien, Herbert Schuch, bestreitet das zweite Konzert in der Reihe Meisterpianisten der Bad Homburger Schlosskonzerte am Freitag, den 26. Januar um 19.30 Uhr in der Schlosskirche Bad Homburg (Eingang Herrngasse). Beethovens Sonaten op.2,1 und op.2,3 sowie seine Bagatellen op.119 stehen im Mittelpunkt des Programms, welches durch Frederic Rzewski perkussives "Winnsboro Cotton Mill Blues“ kongenial ergänzt wird.

Der Pianist Herbert Schuch hat sich mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen und CD-Aufnahmen als einer der interessantesten Musiker seiner Generation einen Namen gemacht. 2013 erhielt der im rumänischen Temeschburg geborene Pianist den ECHO Klassik für seine Aufnahme mit dem WDR Sinfonieorchester des Klavierkonzerts von Viktor Ullmann sowie Beethovens Klavierkonzert Nr. 3. Bereits 2012 war Herbert Schuch für seine Aufnahme der Quintette für Klavier und Bläser von Mozart und Beethoven mit einem ECHO Klassik in der Kategorie „Kammermusikeinspielung des Jahres“ ausgezeichnet worden.

Herbert Schuch arbeitet unter anderem mit Orchestern wie dem London Philharmonic Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, der Camerata Salzburg, dem Residentie Orkest Den Haag, den Bamberger Symphonikern, der Dresdner Philharmonie und den Rundfunkorchestern des hr, MDR, WDR, NDR Hannover und DR (Danmarks Radio). Er ist regelmäßig Gast bei Festspielen wie dem Heidelberger Frühling, dem Kissinger Sommer, dem Rheingau Musik Festival, dem Klavier-Festival Ruhr und den Salzburger Festspielen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet ihn mit vielen bedeutenden Dirigenten.

Internationales Aufsehen erregte er, als er innerhalb eines Jahres drei bedeutende Wettbewerbe in Folge gewann, den Casagrande-Wettbewerb, den London International Piano Competition und den Internationalen Beethovenwettbewerb Wien.
Herbert Schuch engagiert sich neben seiner Konzerttätigkeit in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School“, welche sich für die Vermittlung von Klassik in Schulen einsetzt.

Die Karten für das Konzert kosten 18 EUR und sind bei der Tourist Info + Service im Bad Homburger Kurhaus unter 06172 178 3710, bei Palm Tickets in den Louisenarkaden und bei Frankfurt Ticket unter 069 1340 400 oder im Internet www.frankfurtticket.de erhältlich. Abonnements für die gesamte Saison können beim Veranstalter unter 06007 930076 oder per eMail Karten@BadHomburger-Schlosskonzerte.de bestellt werden. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de zu finden.

Anlass:
Bad Homburger Schlosskonzerte
Meisterpianisten

Künstler:
Herbert Schuch (Klavier)

Datum:
Freitag, 26. Januar 2018, 19:30 Uhr

Ort:
Schlosskirche Bad Homburg, Eingang Herrngasse

Karten:
Frankfurt Ticket 069-1340 400
www.frankfurtticket.de
Tourist Info + Service im Bad Homburger Kurhaus
06172 - 178 3710
Karten und Abonnements beim Veranstalter
06007-930076, Karten@BadHomburger-Schlosskonzerte.de

Kulturkommunikation



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Interaktiver Stadtplan

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Nach mehr als 3jährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten stellen die Technischen Sammlungen Dresden in einer ersten Ausbaustufe den „Interaktiven...

MINDSCAPE The Japanese Series, Thomas Neumann. Fotografie

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Neumann reflektiert in seiner Arbeit verschiedene Aspekte von Weltanschauung. Gleichzeitig befragt er die Bild-...

Heimlich in den Chef verliebt

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

„Die Kaktusblüte“, ein Komödienevergreen aus dem Jahre 1964 vom Autorenduo Pierre Barillet und Jean-Pierre Gredy, steht ab dem 28. April auf...

Disclaimer