Europäischer Kultur-Initiativ-Preis für Wolfgang Grenke

Preisverleihung im Spiegelsaal des LA8 Baden-Baden

(lifePR) ( Baden-Baden, )
Am Sonntag, den 13. Juni verlieh die Europäische Kulturstiftung ihren Kultur-Initiativ-Preis an Wolfgang Grenke. Der Stifter des Kulturhauses LA8 wurde für seine kulturellen Verdienste geehrt, die weit über seine Heimatstadt Baden-Baden hinaus wirken. Für die Europäische Kulturstiftung hob Frau Dr. Sigrun Lang, frühere Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, die Bedeutung Wolfgang Grenkes nicht nur als Unternehmerpersönlichkeit hervor, sondern insbesondere sein mäzenatisches Engagement im Schachsport, die denkmalpflegerische Erhaltung historischer Bausubstanz in der Lichtentaler Allee sowie die Gründung des Museums für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts.

Der Laudator Prof. Dr. Robert K. Freiherr von Weizsäcker, Präsident des deutschen Schachbundes, stellte Grenkes vorbildliche Jugend- und Nachwuchsförderung im Schachsport heraus. Deutlich wurde, wie sich die großen nationalen Meisterschaftserfolge der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. und nachhaltige Jugendarbeit ergänzen. Frau Dr. Lang würdigte die intensive museumspädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.