Songs für den Mond

(lifePR) ( Oelde-Stromberg, )
Passend zum 50. Jubiläum der Mondlandung setzt die Gruppe CONJAK einen außergewöhnlichen musikalischen Akzent. Mit ihrem Konzertprogramm „Mondsüchtig“ gastiert das Trio am Sonntag, dem 26. Mai, um 19.00 Uhr auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde und verspricht einen Ohrenschmaus nicht nur für Freunde der Nacht.

Mit Songs und Chansons aus Pop und Jazz umkreist die Formation CONJAK auf musikalisch charmante wie raffinierte Weise den Mond, huldigt den Legenden, die sich um ihn ranken, und besingt die Nacht mit all ihren verborgenen Sehnsüchten, Gedanken und Träumen. Unterstützt von Martin Scholz am Piano und Schlagzeug sowie Dieter Kuhlmann an Bass, Saxophon und Posaune interpretiert die Sängerin Christiane Hagedorn mit ihrer dunklen sinnlichen Stimme Songs und Chansons von Ella Fitzgerald, Astor Piazzolla, Sting, R.E.M., Van Morrison, Rio Reiser, Boy George, Pink Floyd, Amy Winehouse, den Beatles und vielen mehr.

Christiane Hagedorn singt und spielt seit sie denken kann. Sie studierte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin, arbeitete an zahlreichen Theatern in Deutschland, spielte mehrere Jahre an der Seite von Götz Alsmann und ist mit eigenen Projekten zwischen, Jazz, Pop, Weltmusik und Theater in Clubs und auf Festivals im In- und Ausland unterwegs. Sie singt in nicht weniger als 9 Sprachen, kann und will sich aber nicht entscheiden, was sie lieber ist: Sängerin oder Schauspielerin...

Martin Scholz arbeitet seit seinem Jazzstudium an der Folkwang Hochschule als Pianist, Organist, Blechbläser, Arrangeur und musikalischer Leiter in verschiedenen Konstellationen (u.a. "Roy Herrington Band", "Quartett Sonnenschein", "Peter Materna Quartett", "The Dorf", "Palinckx", "Know What I Mean?", "Das Böse Ding") sowie im Bereich Schauspiel und Tanztheater. Dabei führen ihn seine Projekte nicht selten auch ins europäische Ausland, nach Südamerika oder Asien.

Dieter Kuhlmann studierte in Münster zunächst klassische Posaune, später bei Bart van Lier am Conservatorium Hilversum Jazzposaune, spielte seitdem als Multi-Instrumentalist in zahlreichen Band-Projekten ("Copenhagen-Amsterdam-Connection", "Blasnost", "Blues Company", "Jazzgebläse", "Jazz Art Ensemble", "Bill Haley Revue") und mit vielen Musikern, darunter Max Mutzke, Ron Williams, Bonnie Fields, Guildo Horn oder Peter Kraus. Er ist seit vielen Jahren festes Mitglied in der Tommy Schneller Band und Leiter der Big Band Telgte.

Das Konzert ist Teil des Projektes „Aliens Welcome! Science-Fiction-Literatur aus Westfalen 1904-2018“, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, der Kunststiftung NRW und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Konzert
SO 26.05.2019 | 19.00 Uhr
CONJAK: Mondsüchtig
VVK: 18,00 / 16,00 EUR
AK: 20,00 / 18,00 EUR

Tickets: www.reservix.de

Weitere Informationen unter Tel.: 0 25 29 / 94 55 90 und www.kulturgut-nottbeck.de

Museum für Westfälische Literatur – Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1, 59302 Oelde-Stromberg

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 – 18.00 Uhr

Kultur-Café: Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14.00 – 18.00 Uhr
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.