Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67664

Crime solo: Peter James

Lesung des englischen Topautors Peter James auf dem Kulturgut Haus Nottbeck im Rahmen des größten europäischen Krimifestivals „Mord am Hellweg IV“

(lifePR) (Kultur/Westfalen, ) Auf Nervenkitzel und Spannung pur können sich die Besucher des ehemaligen Ritterguts bei Oelde-Stromberg freuen, wenn am 17. Oktober 2008 die Thriller-Entdeckung der letzten Jahre, Peter James, seinen aktuellen Bestseller "Stirb schön" sowie seine exklusiv für Anthologie "Mord am Hellweg IV" geschriebene Short-Story vorstellt. Der Krimi-Experte Reinhard Jahn alias H. P. Karr übernimmt die Moderation der deutsch-englisch Lesung mit Gänsehaut-Garantie. Beginn 20.00 Uhr.

Der in Sussex und London lebende Autor und Filmproduzent kann auf eine steile Karriere zurückblicken: Über 20 Thriller und Krimis veröffentlichte James alleine in England, darunter auch mehrere internationale Bestseller wie "Nicht tot genug" oder "Stirb ewig", für die er in Deutschland die Auszeichnung "Bester Krimi-Autor" sowie den "Prix Polar International" in Frankreich erhielt. Auch sein aktueller Roman "Stirb schön" stellt die Nerven der Leser auf eine Zerreißprobe: Tom Bryce steckt durch Zufall im Pendlerzug von London nach Brighton eine CD ein. Zu Hause auf seinem Computer sieht er den Mord an einer jungen Frau. Als er am nächsten Morgen in der Zeitung das Foto der jungen Frau erkennt, weiß er plötzlich, warum die CD so brisant ist. So brisant, dass er jetzt auch um sein Leben und das seiner Familie fürchten muss. Denn die Killer haben sich schon bei ihm gemeldet...

Ein weiteres Highlight des Abends ist die Kurzgeschichte "Meet Me At The Crematorium - ein neues Leben in Hagen", für die James vor Ort recherchierte und die am Südrand des Ruhrgebiets bereits für heftige Diskussionen sorgte. Zudem präsentiert Peter James im Gespräch - gewissermaßen als Pate - seine Favoritin für den RIPPER AWARD, den Europäischen Preis für Kriminalliteratur: die schottische Bestseller-Autorin Val McDermid.

Der seit 1960 im Ruhrgebiet lebende Krimi-Kritiker und Autor Reinhard Jahn wird als Fachberater des "Mord am Hellweg"-Festivals durch das Programm führen. Hörer von WDR5 kennen ihn durch seine Lesetipps bei der "Telefonischen Mordsberatung". Unter seinem Autorennamen "H.P. Karr" veröffentlichte er zahlreiche Thriller, darunter in Co-Autorschaft mit Walter Wehner die legendären "Gonzo-Romane".

In Kooperation mit dem Westfälischen Literaturbüro Unna und den Kulturbetrieben Unna zib.

Karten gibt es beim Die Glocke-Kartenservice (Tel.: 02522-73300), Forum Oelde (Tel.: 02522-72800) und im Kulturgut Haus Nottbeck (Tel.: 02529-945590).

Platzkategorie A: VVK 13,00 EUR / 11,00 EUR; AK 15,00 EUR / 13,00 EUR Platzkategorie B: VVK 11,00 EUR / 9,00 EUR; AK 13,00 EUR / 11,00 EUR

Museum für Westfälische Literatur - Kulturgut Haus Nottbeck Landrat-Predeick-Allee 1 59302 Oelde-Stromberg

Öffnungszeiten:Dienstag - Freitag: 14.00 - 18.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 - 18.00 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sonderführungen zum Weltgästeführertag am 18. und 19. Februar in Schwerin

, Kunst & Kultur, Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Zum Weltgästeführertag 2017 laden die Schweriner Gästeführer erneut Einheimische und Besucher zu ganz besonderen thematischen Rundgängen ein....

Läd Naid Sürpries

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 25. Februar um 23.00 Uhr lädt die nächste LÄD NAID SÜRPRIES ins Foyer der Kammerspiele ein. Die Ankündigung bleibt konkret unkonkret....

Hochzeitsveranstaltung mit Feuerwerk krönen

, Kunst & Kultur, SiLight e.K

Ob als Überraschung für das Brautpaar oder als Hightlight für die Gäste - Feuerwerke werden immer beliebter. Dem Anlass angepasst Optimal auf...

Disclaimer