Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132623

Werte sichern geht vor

Fonds mit Wertsicherung gewinnen kontinuierlich an Bedeutung

Hannover, (lifePR) - .
80 Jahre nach dem schwarzen Freitag - Ein Jahr nach dem Ende der Illusion

Es ist 80 Jahre her, dass mit dem sogenannten "Schwarzen Freitag" eine wirtschaftliche Krise ihren großen Knall produzierte, die die ganze Welt viele Jahre beschäftigte. Am 24. Oktober 1929 brachen in den USA die Dämme (am darauf folgenden Tag knallte es in Europa). Die Folge waren Massenarbeitslosigkeit, Deflation und politische Destabilisierung. Das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit von Börsen und Finanzinstrumenten brach zusammen.

Heute stecken wir in einer Krise, die mit der von 1929 gut vergleichbar ist. Auch hier ist Auslöser die Instabilität von Märkten (Asien vs. USA / Europa). Ausgelöst aus einem vermeintlich stabilen Zinsgefüge und einer Praxis der Kreditvergabe - die in den USA zu vielen Jahren Konsumfreudigkeit geführt hat. Davon haben alle scheinbar profitiert. Selbst 2001 konnte nichts an dieser Situation ändern. Die Abarbeitung der Krise - insbesondere durch die Politik - erfolgt heute jedoch vollkommen anders und hoffentlich erfolgreicher.

Was hat das mit dem Fondsgeschäft zu tun?

Die aktuelle Krise hat eine Verhaltensänderung bei privaten und institutionellen Investoren erzwungen. Die Entwicklung im Fondsmarkt zeigt zwar eine Kaufzurückhaltung der privaten Anleger. Alles deutet jedoch darauf hin, dass das Konzept "Fonds" die Krise aushält und sogar davon profitiert.

Wertsicherung gewinnt an Bedeutung

Der Fondsmarkt stellt sich auf diese Anforderungen mit einem immer breiteren Angebot ein. Das wird deutlich durch die kontinuierlich positive Entwicklung der Fondsgruppe Wertgesicherte Fonds. In dieser Fondskategorie werden per Ende September 2009 bereits 33,6 Mrd. Euro verwaltet (Mittel-zuflüsse von 1,6 Mrd. im lfd. Jahr). Darüber hinaus sind aber auch große Teile der Mittelzuflüsse in Aktienfonds, Alternativen Anlagefonds und natürlich Spezialfonds mit wertsichernden Komponenten unterlegt.

Die äußerst positive Entwicklung von Spezialfonds mit Zuflüssen von 6,2 Mrd. Euro basiert auf dem Ziel der institutionellen Investoren Chancen und Risiken in allen Assetklassen aktiv zu managen. Die Begrenzung von Risiken ist Trumpf.

Kommalpha AG

Kommalpha ist eine auf ganzheitliche Beratung in der Finanzindustrie fokussierte Unternehmensgruppe. Die Stärken von Kommalpha basieren auf der Kompetenz in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien für Produkte, Prozesse, Vertrieb und Kommunikation.

Wie kein anderes Unternehmen vernetzt Kommalpha erfahrene Spezialisten aus der Finanzindustrie. Eigene, praxiserprobte Beratungsansätze unterstützen die erfolgreiche Projektabwicklung und professionelle Beratung für globale und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Kommalpha strebt langfristige und auf persönliches Engagement ausgerichtete Partnerschaften an. Kunden werden aktiv in Entscheidungsprozesse einbezogen.

Die ergebnisorientierte Beratung liefert die Kommalpha Unternehmensgruppe aus den Niederlassungen Hannover, Frankfurt und Zug/Schweiz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative „Nationale Kooperationen...

U3 für den Emys-Nachwuchs im SEA LIFE Speyer

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Das Zuchtprojekt des SEA LIFE Speyer und des NABU Rheinland-Pfalz, um Europäische Sumpfschildkröten (Emys) nachzuzüchten verzeichnet beeindruckende...

Wie wollen wir Familie leben?

, Familie & Kind, SCM Bundes-Verlag gGmbH

Nachdem im Herbst 1992 die erste Ausgabe des Magazins Family erschien, veröffentlicht das Familienmagazin nun zum 25-jährigen Jubiläum eine eigene...

Disclaimer