Sammlung bei Krippenführung kommt ambulantem Kinder- und Jugendhospiz Koblenz zugute

(lifePR) ( Koblenz, )
Über einen Scheck in Höhe von 1.730 Euro konnte sich Dirk Griesel vom ambulanten Kinder- und Jugendhospiz Koblenz freuen. Das Geld stammt aus einer Sammlung bei der beliebten, von Manfred Gniffke durchgeführten Führung "Mir ginn Krebbcher gugge“.

Die 1990 auf Vorschlag von Manfred Gniffke ins Leben gerufene und von der Koblenz-Touristik veranstaltete Führung findet alle zwei Jahre in der Woche nach Weihnachten statt. Die Kollekte kommt traditionell einem guten Zweck zu Gute. Bei der Spendenübergabe betonte Dirk Griesel, wie wichtig Spenden für die Arbeit des Kinderhospizes seien, um Familien, deren Kinder lebensverkürzend erkrankt sind zu begleiten und umfassend zu unterstützen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.