Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 658122

Tag der Ausbildung: Gesundheits-Berufe mit Zukunft

Mannheim, (lifePR) - Ob Hebamme, Krankenpflege oder Medizinisch-Technische Assistenz: Berufe im Gesundheits-wesen sind zukunftssicher und profitieren von der demografischen Entwicklung. Beim „Tag der Ausbildung“ informiert die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) über ihre Ausbildungsberufe und berufsbegleitenden Studiengänge.

Am Freitag, 23. Juni, erleben die Besucher von 13 bis 17 Uhr beim „Tag der Ausbildung“ in Haus 6 (Haupteingang am Neckar), was die verschiedenen Berufsgruppen an der UMM zur Behandlung der Patienten beitragen. Ab 14 Uhr können ausgewählte Arbeitsplätze besichtigt werden – etwa der Kreißsaal, eine Intensivstation, ein Bestrahlungsgerät oder eine Laborstraße.

Zahlreiche Mitmach-Aktionen laden Interessierte ein selbst auszuprobieren, wie ihr zukünftiger Beruf in der Praxis aussieht: Die Pflegeschule zeigt zum Beispiel, wie Frühgeborene im Inkubator versorgt werden – nur ein Aspekt der vielseitigen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.

Um Patienten bestmöglich zu versorgen, ist es nicht nur wichtig, die medizintechnischen Geräte und Abläufe zu beherrschen – die Behandler müssen sich auch in die Lage der Menschen hineinversetzen. Besucher können dazu mit Unterstützung von Altenpflegern nicht nur in einen speziellen Simulationsanzug schlüpfen und so selbst erfahren, wie es sich anfühlt, im Alter körperlich eingeschränkt zu sein. Sie können bei den Physiotherapeuten auch testen, welche Hindernisse sich mit Gehstützen auftun und wie diese zu überwinden sind.

Für naturwissenschaftlich Interessierte gewähren die Medizinisch-Technischen Assistenten (MTA) einen Einblick in das Labor bzw. die Radiologie: Blutzellen und Gewebeproben im Mikroskop oder die dreidimensionale Darstellung von Blutgefäßen sind nur kleine Beispiele der täglichen Arbeit.

Gesundheitsberufe werden durch modernste Technik immer anspruchsvoller und attraktiver. Das zeigt sich auch an der zunehmenden Zahl ausbildungsbegleitender Studiengänge, z. B. dem Bachelor of Arts in angewandten Gesundheitswissenschaften oder dem Bachelor of Science in Physiotherapie. An der UMM können geeignete Azubis parallel zu ihrer Ausbildung einen dieser Studiengänge absolvieren. Eine weitere Möglichkeit für ein grundständiges duales Studium bietet der betriebswirtschaftliche Studiengang B. A. Gesundheitsmanagement.

Informationen gibt es außerdem zur kaufmännischen Ausbildung im Gesundheitswesen, der operationstechnischen Assistenz (OTA), zum Freiwilligen Sozialen Jahr und zum Bundesfreiwilligendienst.

„Beim Tag der Ausbildung erhalten die jungen Menschen einen authentischen Einblick in unsere Ausbildungsberufe“, erklärt Ute Weihrauch, Leiterin des Ausbildungszentrums der UMM. „Aktuell starten die Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsbeginn im Oktober 2017“, so Weihrauch weiter. „Ausbildungsinteressierte Besucher haben also gute Chancen, noch in diesem Jahr eine Ausbildung bei uns zu beginnen.“

Rund 170 junge Menschen schließen jedes Jahr ihre Ausbildung an der Universitätsmedizin Mannheim ab und starten als begehrte Fachkräfte in ihr Berufsleben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sechs von zehn Arbeitnehmern gehen krank zur Arbeit

, Gesundheit & Medizin, German Health TV GmbH

Das Phänomen heißt Präsentismus, wird schon länger erforscht und bezeichnet die Neigung der Arbeitnehmer, auch krank zur Arbeit zu gehen. Eine...

Die Selbstheilungskräfte in Stimmung bringen

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Thomas Künne hat im Heilen mit Stimmgabelschwingung­en seine Berufung gefunden. Seine zahlreichen Seminare und Bücher bieten sowohl interessierten...

2008-2018 - Holistika wird 10 Jahre

, Gesundheit & Medizin, Holistika Verlag

2008 als spiritueller Bücherverlag gegründet, bietet Holistika seinen Kunden heute auch Seminare von Entspannung bis Selbstentwicklung, von Deutschland...

Disclaimer