Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666159

1000. Geburt: Antonio schläft seelenruhig

Mannheim, (lifePR) - Am frühen Dienstagmorgen, 1. August, 5:38 Uhr, ist das eintausendste Baby des Jahres 2017 im Universitätsklinikum Mannheim zur Welt gekommen: Antonio Luis Corvino, 3170 Gramm schwer. Nach der komplikationsfreien natürlichen Geburt schläft Antonio seelenruhig. Mutter und Kind sind wohlauf – darüber freuen sich mit den frischgebackenen Eltern die Ärzte, Hebammen und Krankenschwestern der Universitäts-Frauenklinik.

Auch nach vier Extra-Tagen über den errechneten Geburtstermin hinaus in Mamas Bauch hatte es Antonio nicht eilig: Knapp 12 Stunden dauerte die Geburt des ersten Kindes von Marina Franz und Luigi Corvino von der ersten Wehe an. „Das war ganz schön lang“, berichtet die Mutter und ergänzt: „Ich habe mich aber die ganze Zeit sehr gut betreut und umsorgt gefühlt – von meinem Mann, den Ärzten, Hebammen und Krankenschwestern.“

Vor drei Jahren hatten sich die frischgebackenen Eltern in Mannheim zum ersten Mal getroffen: Marina Franz war gerade von Frankfurt in die Quadratestadt gezogen, Luigi Corvino auch erst vor kurzem aus Brindisi (Italien) an die Neckarspitze gekommen. Jetzt will sich die ausgebildete Kinderpflegerin ein Jahr Elternzeit nehmen, während der Papa schon bald wieder in der Küche des bekannten Mannheimer Sternerestaurants Marly arbeiten wird. Doch zunächst können sich Eltern und Kind ein paar Tage im Patientenhaus des Universitätsklinikums erholen und besser kennenlernen – Drei-Sterne-Komfort und pflegerische Betreuung inklusive.

Die Eltern haben sich gezielt für eine Geburt im Universitätsklinikum Mannheim entschieden: „Für mich steht bei meinem Sohn Sicherheit an erster Stelle“, betont Luigi Corvino. „Darum sind wir in ein Krankenhaus gegangen, das für alle Eventualitäten gerüstet ist.“ Das bestätigt  der Direktor der Frauenklinik, Professor Dr. med. Marc Sütterlin: „Das Universitätsklinikum hat ein so genanntes Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe. Damit sichern wir die notwendige medizinische Rundum-Versorgung für Schwangere sowie Neugeborene und ihre Mütter. Gleichzeitig setzen wir alles daran, die Geburt zu einem schönen Ereignis zu machen.“

Für ein möglichst angenehmes Geburtserlebnis können die Schwangeren ihre Entbindungsposition frei wählen und sich bei Bedarf zwischen verschiedenen Möglichkeiten für eine leichtere Geburt entscheiden: So stehen Wannen für Wassergeburten ebenso bereit wie sanfte Methoden der Schmerzerleichterung, z. B. Homöopathie, Akupunktur, Aromatherapie und Lachgas. Da die Anästhesie im Universitätsklinikum rund um die Uhr besetzt ist, kann auch jederzeit eine Peridural-Anästhesie (PDA) und – falls medizinisch notwendig oder von der Mutter gewünscht – ein Kaiserschnitt durchgeführt werden.

2016 kamen im Universitätsklinikum Mannheim 1.784 Babys zur Welt, 2015 verzeichnete die UMM 1.623 Geburten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Herzgesunde Mittelmeerküche - Salate sind wichtiger Bestandteil

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Salate sind ein wichtiger Bestandteil der gesunden Mittelmeerküche. Sie werden nicht mehr nur als Beilage serviert, sondern haben sich längst...

Der Grippe keine Chance geben

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Kratzen im Hals, Husten, Schnupfen und Müdigkeit: Ist das schon eine Grippe? „Eine harmlose Erkältung unterscheidet sich deutlich von der Influenza“,...

Gut zu wissen: Physiotherapie zu Hause

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Nach einem Krankenhausaufenthal­t sind gerade ältere Menschen nicht immer in der Lage, eine Therapie außer Haus wahrzunehmen. Doch auch wer nicht...

Disclaimer