Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677473

Olympia-starke Hilfe in der Intensivmedizin bekommt den KAI Förderpreis

"Kleine Herzen Hannover" erhalten Preis für "Krisenbegleiter-Projekt"

Berlin, (lifePR) - Der Förderpreis für Intensivpflege dient der Unterstützung von engagierten und innovativen Projekten, die zur Weiterentwicklung der Intensivpflege beitragen. Zum Dank für das Engagement an einem Ort, an dem es dringend gebraucht wird, ging der mit 1 .500 Euro dotierte Förderpreis für Intensivpflege an den Verein "Kleine Herzen Hannover e.V." mit ihrem Projekt „Kriseninterventionshelfer im Krankenhaus“. Ziel des Projekts ist es, schwerkranke Kinder und deren Eltern, aber auch Pflegekräfte und Ärzte in Krisensituationen zu unterstützen.

"Es ist bereits die dritte Auszeichnung für unser bundesweit einzigartiges Weiterbildungsangebot "Kriseninterventionshelfer im Krankenhaus", die unser Verein erhält", freute sich Ira Thorsting, Vorsitzende der "Kleinen Herzen". Im letzten Jahr wurden sie von "Deutschland - Land der Ideen" als ein "Ausgezeichneter Ort 2016" und mit dem Innovationspreis 2016 vom Landkreis Göttingen ausgezeichnet.

"In einer Abstimmungsphase konnte jeder per online-Voting seine Stimme für das Projekt seiner Wahl abgeben. In einer abschließenden zweiten Phase wurden die drei Projekte mit den meisten Stimmen einer Fachjury vorgelegt, welche sich für einen Gewinner entschieden hat. So blieb die Wahl gleichzeitig demokratisch und fachlich objektiv", erklärte Stephan Patke, stellvertretender KAI-Kongresspräsident, in seiner Laudatio auf der Preisverleihung am letzten Mittwoch im Berliner Olympiastadion. Die Entscheidung für das Projekt der "Kleinen Herzen Hannover" begründete die Fachjury des 8. KAI Förderpreis für Intensivpflege damit, dass dieses "Projekt sich sowohl für Pflegekräfte als auch für Ärztinnen und Ärzte engagiert, in erster Linie aber für schwer kranke Kinder und deren Angehörige einsetzt. Durch kompetente Krisenintervention werden Angehörige beruhigt und getröstet. Pflegekräfte werden im Umgang mit traumatischen Situationen geschult und dadurch sicherer und selbstbewusster im Umgang mit schwierigen Situationen", betonte Stephan Patke.

Präsident des bpa Arbeitgeberverbandes und Bundeswirtschaftsminister a.D. Rainer Brüderle machte in seiner Rede auf die Situation der Pflege aufmerksam: Aufgrund der stark steigenden Zahlen an Pflegebedürftigen in den nächsten Jahren müsse die gesamte Pflegebranche gestärkt werden. In den kommenden zehn Jahren würden 500.000 neue Pflegekräfte benötigt, was ebenfalls Grund dafür sei, der Pflege mehr Aufmerksamkeit in Gesellschaft und Politik zu widmen. Er lobte auch die enorm wichtige Arbeit der Ärzte und des gesamten Pflegeteams in Deutschlands Krankenhäusern, "die man meistens erst dann richtig zu würdigen weiß, wenn man selbst einmal Patient war."

Eine fast Olympia-starke Leistung! "Doch noch gilt es viele Hürden zu überwinden, damit diese Weiterbildung bundesweit umgesetzt werden kann", erklärte Ira Thorsting. Immerhin: "Dank der großen finanziellen Unterstützung der Siemens Betriebskrankenkasse SBK konnten wir in den letzten zwei Jahren bereits einige Grund- und Aufbaukurse für Mitarbeiter aus Norddeutschen Kinderintensivstationen erfolgreich durchführen, die dem Pädiatrischen Netzwerk (PIN) angehören."

Die Vereinsvorsitzende bedankte sich bei den Verantwortlichen des 8. KAI Förderpreis mit einem Scherenschnittbild vom Vereinslogo der "Kleinen Herzen Hannover".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Zipperlein und guten Gründen für die Küchenapotheke – PhytoDoc stellt die Küchenstars der Naturheilkunde vor

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Zuerst einmal die gute Nachricht: es gibt Lebensmittel, die glücklich machen können. Dazu zählen reife Bananen, getrocknete Feigen und Datteln...

BEMERs Europäische Gesundheitsinitiative: Recap Sportkongresse in Österreich

, Gesundheit & Medizin, BEMER Int. AG

Die Europäische Gesundheitsinitiativ­e (EGI) der BEMER Int. AG ist in vollem Gange. Anfang Dezember lag der Fokus auf dem Thema Sport. In Österreich...

Salzig-frische „Meeresbrise“ im Lieblichen Taubertal

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine ganz besondere „Atempause“, mit der Baden-Württembergs Gesundheitsstadt Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal seine Gäste auch...

Disclaimer