Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 654881

Darmkrebs - Kann eine Operation helfen?

Vortragsveranstaltung am 01.06.2017 im Philippusstift

Essen, (lifePR) - Priv.-Doz. Dr. med. Olaf Guckelberger, Leitender Arzt der Chirurgischen Klinik I des Katholischen Klinikums Essen (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie) referiert am Donnerstag, den 01.06. um 18.00 Uhr im Philippusstift, Haus F, Hülsmannstraße 17, 45355 Essen.

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern und Frauen in Deutschland. Durch die Vorsorge-Koloskopie ab dem 55. Lebensjahr lassen sich viele gutartige Veränderungen entdecken und behandeln bevor aus ihnen ein bösartiger Tumor wird. Sehr frühe Stadien des Darmkrebses können ebenfalls im Rahmen einer Darmspiegelung entfernt werden. Bei allen anderen Patientinnen und Patienten ist dann meist eine Operation die beste Therapiemöglichkeit und manchmal wird im Tumorboard eine Vorbehandlung (Strahlen- und Chemotherapie) empfohlen.

Steht dann die Operation an, so drohten früher häufig große Narben am Bauch. In den letzten Jahren haben sich für alle Bereiche der Darmchirurgie minimalinvasive Operationsmethoden  verbreitet. Mit diesen „Schlüsselloch“-Operationen können in zertifizierten Zentren nahezu alle Darmkrebsoperationen über kleine Schnitte sicher und schonend durchgeführt werden. Diese Patienten erholen sich fast immer schneller als Patienten nach konventionellen, offenen Operationen. Die Qualität der Krebsoperation unterscheidet sich hingegen nicht.

Priv.-Doz. Dr. med. Olaf Guckelberger wird die minimalinvasiven Operationsmöglichkeiten bei Darmkrebs vorstellen und Vor- und Nachteile mit Ihnen diskutieren. Er steht Betroffenen und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Vortragsveranstaltung findet im Rahmen der Patientenhochschule statt. Eine Anmeldung ist erforderlich für interessierte Bürger/innen. Sie können sich unter der Telefonnummer 0201 / 6400-1021 anmelden oder sofort unter http://gesundinessen.de/patientenhochschule/aktuelle_vorlesungen/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das rückenfreundliche Büro – mit mehr Bewegung gegen Rückenschmerzen

, Gesundheit & Medizin, Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.

Mehr als 21 Millionen Deutschen verbringen ihren Arbeitstag im Büro – nicht selten 8 Stunden im Sitzen. Auch der Feierabend wird häufig sitzend...

Oliver Drewes als Heiler nach den Richtlinien des DGH anerkannt

, Gesundheit & Medizin, Holistika Verlag

Seine knapp 200-stündige Ausbildung nach den Richtlinien des DGH beim Institut für Spirituelle Heilkunst in Rheinbach hatte Oliver Drewes bereits...

ZdK-Präsident Sternberg begrüßt Rechtsgutachten zur staatlichen Suizidbeihilfe

, Gesundheit & Medizin, Zentralkomitee der deutschen Katholiken

"Ich bin ausgesprochen dankbar für das verfassungsrechtlich­e Gutachten, in dem prägnant herausgearbeitet wird, dass es nach geltendem Recht...

Disclaimer