Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669128

3.000 Euro für den 300 000. Besucher von "Old Surehand"

Bad Segeberg, (lifePR) - Das gefeierte Abenteuer „Old Surehand“ reiht sich in die Erfolge der Vorjahre nahtlos ein. Im nunmehr fünften Jahr in Folge konnten die Karl-May-Spiele am Sonnabendnachmittag vor über 6.800 Zuschauern den 300 000. Besucher im Freilichttheater am Kalkberg begrüßen und mit einem Geschenk überraschen. Es ist Mario Reising 59) aus Stelle in Niedersachsen. Mario Reising war mit seiner Tochter und seinem Enkel nach Bad Segeberg gekommen und hat die Karl-May-Spiele schon häufiger besucht.

Die 300 000er Marke wurde – wie in der Rekordsaison 2016 – in der 63. Vorstellung übersprungen. 2016 kamen zu „Der Schatz im Silbersee“  insgesamt 366.369 Besucher. Seit ihrer Gründung vor 65 Jahren haben die Spiele nun zum neunten Mal mehr als 300 000 Zuschauer.

Karl-May-Geschäftsführerin Ute Thienel hatte den Gewinner anhand seiner Platzkarte ermittelt.  Mario Reising saß in Block I, Reihe 3, auf Platz 92 und erhielt eine Beteiligung von je einem Cent für jeden bisherigen Besucher in 66. Karl-May-Saison und damit  3.000 Euro. Der Preis wurde von Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld übergeben. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Kalkberg GmbH brachte einen Geldsack mit 3 000 Ein-Cent-Stücken als symbolische Anzahlung auf die Bühne.

Ute Thienel: „Das Wetter war in dieser Saison leider nicht immer auf unserer Seite. ‚Old Surehand‘ hätte einen schöneren Sommer verdient gehabt. Daher freuen wir uns umso mehr, dass die Karl-May-Zuschauer trotz der oft regnerischen Witterung in so großer Zahl ins Freilichttheater kommen und unsere Inszenierung begeistert feiern. Dafür sagt das gesamte Karl-May-Team vor und hinter den Kulissen ein großes Dankeschön! Leider waren die Vorstellungen in der Vorwoche aber derart verregnet, dass sich nun doch einige Gäste vom Besuch haben abhalten lassen. Wir würden uns sehr freuen, sie in den verbleibenden Vorstellungen noch begrüßen zu können.“

Am Sonntag, 3. September, geht die Karl-May-Saison 2017 mit der 15-Uhr-Vorstellung zu Ende.  Bis dahin haben die Besucher noch die Chance, Jan Sosniok als „Winnetou“, Alexander Klaws als „Old Surehand“, Sila Sahin als „Lea-tshina“ und Mathieu Carrière als „General Douglas“ zu erleben. Die Vorstellungen beginnen am Donnerstag, Freitag und Sonnabend um 15 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 15 Uhr. Karten können telefonisch unter 01805 / 952111 und im Internet auf www.karl-may-spiele.de gebucht werden.

Für 2018 steht mit „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“ ein äußerst selten gespielter Schatz aus Karl Mays Feder auf dem Spielplan – erst zum dritten Mal in der Geschichte der Spiele.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hoffest im Schloss zum Auftakt der Auerstedter Festwoche

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Mit einem Fest auf dem Hof des Schloss Auerstedt werden am 14. Oktober 2017 gleich zwei Jubiläen in dem geschichtsträchtigen Ort eingeläutet:...

Ein «Festival der Düfte» auf Schloss Wildegg (Primeur) mit international bekannten Parfumeuren

, Kunst & Kultur, Schloss Wildegg, Museum Aargau

Auf Schloss Wildegg findet schweizweit erstmalig das Festival der Düfte statt. International bekannte Parfumeure und Duftexperten liessen sich...

Gefangen im System

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Mit Giuseppe Verdis »Don Carlo« in der Regie von Jakob Peters-Messer hebt sich am Samstag, 30. September 2017, 19 Uhr  im Opernhaus der Vorhang...

Disclaimer