Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632453

Zumeldung zu "Altbundespräsident Roman Herzog ist tot"

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf: "Mit Roman Herzog verlieren wir einen der profiliertesten deutschen Staatsrechtler"

Stuttgart, (lifePR) - Zur Meldung über den Tod von Altbundespräsident Roman Herzog sagte der baden-württembergische Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf in Stutt-gart:

„Mit Roman Herzog verlieren wir einen der profiliertesten deutschen Staatsrecht-ler. Unter anderem als Bildungs- und Innenminister von Baden-Württemberg, als Präsident des Bundesverfassungsgerichts und als Bundespräsident von 1994 bis 1999 prägte Roman Herzog unser Land und das Miteinander in unserem Staat.

In seiner „Ruck-Rede" von 1997 plädierte er leidenschaftlich für die Reformbe-reitschaft in Staat und Gesellschaft. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Angehörigen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kinder berichten von massiven Menschenrechtsverletzungen in Südsudan

, Verbraucher & Recht, World Vision Deutschland e.V

Aus dem Südsudan nach Uganda geflüchtete Kinder haben der Hilfsorganisation World Vision von massiven Menschenrechtsverlet­zungen berichtet....

Kartendiebstahl: Nur die Sperrung reicht oft nicht!

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Christmas-Shopping wird mit der Girocard (früher EC-Karte) erst richtig schön. Ohne viel Bargeld kann man nach Herzenslust – und Kontostand –...

Auf den Zinssatz kommt es an!

, Verbraucher & Recht, Dr. Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

In einem gegen die Adaxio AMC GmbH geführten Verfahren stellte ein gerichtliches Sachverständigenguta­chten fest, dass den Kunden der ehemaligen...

Disclaimer