Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 444041

Sandra Bischoff offiziell ins Amt der Leitenden Oberstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Pforzheim eingeführt

Stuttgart, (lifePR) - .
- Justizminister Rainer Stickelberger: "Sandra Bischoff verfügt über herausragende juristische Qualitäten sowie über beeindruckende organisatorische Fähigkeiten, die ihr helfen werden, die neue Aufgabe erfolgreich wahrzunehmen"
- Dankeschön an Vorgänger Dr. Christoph Reichert

Sandra Bischoff ist offiziell in das Amt der Leitenden Oberstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Pforzheim eingeführt worden. Während einer Feierstunde sprach Justizminister Rainer Stickelberger von einer reizvollen und interessanten Aufgabe, die die 44-Jährige mit der Leitung der Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Karlsruhe übernommen habe. Bischoff folgte in dem Amt auf Dr. Christoph Reichert, der Anfang März an das Oberlandesgericht Karlsruhe gewechselt war.

Stickelberger sprach von einem traditionell guten Verhältnis zwischen den Justizbehörden in Pforzheim, das Bischoff in den ersten Wochen und Monaten ihrer Tätigkeit sicherlich bereits schätzen gelernt habe. Zudem würden partnerschaftliche Beziehungen zur Anwaltschaft, zur Stadt und zur Polizei bestehen. Ein Ergebnis des Miteinanders sei das Haus des Jugendrechts, das im Mai 2012 die Arbeit aufgenommen hat. "Sandra Bischoff hat somit ein wahres Kleinod der Kriminalprävention in ihrem Bezirk", erklärte Stickelberger. Er freue sich, dass sie seitens der Justiz die Verantwortung für das Haus des Jugendrechts übernommen habe.

Insgesamt wisse er die Zweigstelle der Staatsanwaltschaft bei Bischoff in den besten Händen. "Sie hat in ihren bisherigen Stationen in der Justiz bewiesen, dass sie neben ihren herausragenden juristischen Qualitäten auch über beeindruckende organisatorische Fähigkeiten verfügt", sagte der Justizminister: "Fähigkeiten, die ihr dabei helfen werden, die neue verantwortungsvolle Aufgabe engagiert und erfolgreich wahrzunehmen." Dabei komme ihr außerdem zugute, dass sie selbst in hektischen Situationen nicht die Ruhe verliere und im Umgang mit anderen stets den richtigen Ton finde.

Für die Leitung der Staatsanwaltschaft wünschte Stickelberger alles Gute und viel Erfolg. Bischoffs Vorgänger Dr. Reichert dankte der Minister für dessen Engagement und sein erfolgreiches Wirken in Pforzheim.

Weitere Informationen:

Sandra Bischoff stammt aus Nordrhein-Westfalen, sie ist in Gütersloh und Bad Honnef aufgewachsen. Nach dem Studium in Bonn und Bayreuth war sie zunächst als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Informationsrecht an der Universität Bayreuth tätig, ehe sie im Sommer 1999 in die Justiz des Landes Baden-Württemberg eintrat.

Nach Stationen beim Landgericht Tübingen und der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde sie im Jahr 2004 Referentin im Justizministerium. 2006 folgte eine Abordnung an den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg, 2007 wurde Bischoff Leiterin des Referats für internationale Zusammenarbeit in Strafsachen im Justizministerium. Auf eine Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart folgte der Wechsel zur Zweigstelle Pforzheim der Staatsanwaltschaft Karlsruhe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Black Friday: Auf zur großen Schnäppchenjagd

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Morgen ist es wieder soweit: Zahlreiche Händler feiern am Black Friday mit speziellen Aktionen und Sonderrabatten den Auftakt des Weihnachtsgeschäfts....

Weihnachtsgeld - Rückzahlungen sind die Ausnahme

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Das Weihnachtsgeld noch mitgenommen und dann dem Chef die Kündigung auf den Schreibtisch gelegt? Vielleicht nicht die feine Art – wer aber aus...

Kein Weihnachtsgeld bei Kündigung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Wer vor dem Jahresende aus dem Betrieb ausscheidet, geht laut ARAG Experten beim Weihnachtsgeld unter Umständen leer aus. Das wollte ein Angestellter...

Disclaimer