Kompakte Informationen zu Betreuung und Vorsorgevollmacht in sieben verschiedenen Sprachen erhältlich

Justizminister Rainer Stickelberger: "Ein Unglücksfall oder eine Erkrankung kann jeden treffen, darauf sollte man vorbereitet sein"

(lifePR) ( Stuttgart, )
Kompakte Informationen rund um Betreuung und Vorsorgevollmacht bietet das Justizministerium nun in einem Flyer an. Er ist in deutscher, englischer, griechischer, italienischer, polnischer, russischer und türkischer Sprache erhältlich. "Betreuung und Vorsorgevollmacht gehen alle an", sagte Justizminister Rainer Stickelberger am Donnerstag (7. Februar 2013) in Stuttgart. "Denn ein Unglücksfall oder eine Erkrankung kann jeden treffen." Der neue Flyer fasse kurz und kompakt zusammen, welche Vorbereitungen für den Fall getroffen werden können, dass man auf die Hilfe anderer angewiesen ist.

Mit einer Betreuungsverfügung kann festgelegt werden, wer im gerichtlichen Verfahren als rechtliche Betreuerin oder rechtlicher Betreuer bestellt wird. In einer Vorsorgevollmacht wird eine Person bevollmächtigt, einzelne oder alle Angelegenheiten zu übernehmen. Ein gerichtliches Verfahren ist dann nicht notwendig.

"Viele Menschen haben eine Scheu davor, sich in gesunden Tagen mit Krankheiten und Behinderungen sowie den Konsequenzen daraus auseinanderzusetzen", erklärte der Justizminister: "Informationen in einer Sprache, die nicht die eigene Muttersprache ist, können ein zusätzliches Hindernis sein - das wollen wir mit den fremdsprachigen Informationen nehmen."

Die Flyer zu Betreuung und Vorsorgevollmacht in den verschiedenen Sprachen sind als Download auf der Homepage des Justizministeriums (www.justiz-bw.de) sowie unter www.betreuungsrecht-bw.de zu finden. In Papierform können sie beim Justizministerium bestellt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.