Montag, 22. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 642127

Dr. Christina Pernice aus Baden-Württemberg zur Richterin am Bundesgerichtshof gewählt

Wolf: "Dass trotz starker Präsenz unseres Landes an den Bundesgerichten eine weitere Richterin aus Baden-Württemberg gewählt wurde, belegt einmal mehr das hohe fachliche Niveau der Justiz im Land"

Stuttgart, (lifePR) - Wolf: "Dass trotz starker Präsenz unseres Landes an den Bundesgerichten eine weitere Richterin aus Baden-Württemberg gewählt wurde, belegt einmal mehr das hohe fachliche Niveau der Justiz im Land".

Am Donnerstag (9. März 2017) hat der Richterwahlausschuss Dr. Christina Pernice aus Baden-Württemberg zur Richterin am Bundesgerichtshof gewählt. Insgesamt wählte der Richterwahlausschuss 17 neue Bundesrichterinnen und Bundesrichter.

Die Justizministerinnen und Justizminister der Länder sowie 16 vom Bundestag bestimmte Mitglieder im Richterwahlausschuss entschieden über die Besetzung von zwölf Stellen am Bundesgerichtshof, drei Stellen am Bundesfinanzhof und zwei Stellen am Bundesverwaltungsgericht. Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, der zeitgleich auf der Europaministerkonferenz in Brüssel weilte, wurde bei der Wahl durch Ministerialdirektor Elmar Steinbacher vertreten.

Justizminister Wolf sagte in Brüssel: "Ich freue mich in besonderer Weise über die Wahl einer Richterin aus Baden-Württemberg. Dass trotz starker Präsenz unseres Landes an den Bundesgerichten eine weitere Richterin aus Baden- Württemberg gewählt wurde, belegt einmal mehr das hohe fachliche Niveau der Justiz im Land".

Wolf abschließend: "Ich wünsche allen neugewählten Bundesrichterinnen und Bundesrichtern für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit alles erdenklich Gute."

Zur Person:

Dr. Christina Pernice, Mutter von drei Kindern, wurde 1973 in Bonn geboren. Nach ihrem Abitur nahm sie das Jurastudium in Saarbücken auf und promovierte im Anschluss an ihr Erstes Staatsexamen mit einer Arbeit zu einem gesellschaftsrechtlichen Thema. Im Dezember 1999 trat Dr. Pernice in die Landesjustiz ein. Ihre Tätigkeit am Landgericht Karlsruhe wurde durch Abordnungen an das Staatsministerium Baden-Württemberg und an das Bundesverfassungsgericht unterbrochen. Nach ihrer Erprobungsabordnung an das OLG Karlsruhe wurde sie dort im November 2012 zur Planrichterin ernannt. Wegen ihrer herausragenden fachlichen Qualifikation genießt Frau Dr. Christina Pernice in der Justiz des Landes einen hervorragenden Ruf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Audi Rückruf - was Geschädigte jetzt wissen müssen, Modelle A4, A5, A6, A7, A8, Q5, SQ5, Q7 betroffen

, Verbraucher & Recht, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Im Abgasskandal ist bekannt geworden, dass die Audi AG auch bei den Modellen A4, A5, A6, A7, A8, Q5, SQ5, Q7 neueren Baujahrs eine illegale Abschalteinrichtung...

Blockchain, TGE, ICE, Bitcoin, Ether und jetzt Hashgraph?

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Kaum hat man sich an die Begriffe wie Ether, Bitcoin, TGE, ICO und Blockchain gewöhnt, taucht ein neuer Spieler auf, der die Blockhaintechnologie...

In Koalitionsvereinbarungen wichtige Weichen stellen

, Verbraucher & Recht, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Bei den Koalitionsvereinbaru­ngen müssen die Verhandlungspartner nun wichtige Weichen stellen, mahnt die Diakonie Württemberg. „Menschen, die...

Disclaimer