Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683343

"Ich komm' nicht aus dem Katalog! - zwischen Fitnesstrend und Körperwahn"

Berlin, (lifePR) - Die AOK vergibt zum sechsten Mal beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder einen Sonderpreis. Das Thema "Ich komm' nicht aus dem Katalog! - Zwischen Fitnesstrend und Körperwahn" bestimmt zum zweiten Mal den Schwerpunkt des Sonderpreises.

"Ich bin selbst viel in den sozialen Medien unterwegs und frage mich beim Betrachten mancher Bilder und Videos, ist das noch gesund oder geht das in eine falsche Richtung? Das Motto 'Ich komm' nicht aus dem Katalog! - Zwischen Fitnesstrend und Körperwahn' spricht einen spannenden und aktuellen Schwerpunkt der jungen Generation an. Das wurde uns bereits nach der erstmaligen Ausschreibung dieses AOK-Sonderpreises bewusst. Viele Schülerzeitungen befassen sich sehr ausführlich mit der Thematik und liefern redaktionell wertvolle Beiträge. Dieses Engagement wollen wir auch 2018 würdigen", erklärt Michael Bernatek, Verantwortlicher für den Sonderpreis beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder beim AOK-Bundesverband.

Das Motto im Wortlaut: "Zu dick, zu dünn, zu klein, zu groß ... Auf Instagram und Co. begegnen uns häufig ideale Körper. Geblendet von Filtern oder Photoshop geraten wir unter Druck, dem nachzueifern, was uns Blogger, Apps, Gadgets oder die eigene Besessenheit vorgeben. Was motiviert Menschen für den perfekten Körper alles zu geben? Und wann wird aus einem normalen Bedürfnis nach Fitness und ausgewogener Ernährung Zwang?"

Diesen und vielen weiteren Fragen möchte die AOK auf den Grund gehen und jungen Schülerzeitungsmachenden die Möglichkeit geben sich intensiv damit zu beschäftigen.

Noch bis zum 15. Januar 2018 können Schülerzeitungsredaktionen Ausgaben ihrer Zeitungen an das Bundesbüro der Jugendpresse Deutschland senden und sich für diesen, sowie weitere Sonderpreise beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2018 bewerben.

Die Gewinnerzeitung erhält 1.000€ Preisgeld und eine Reise nach Berlin mit feierlicher Preisverleihung im Bundesrat und die Teilnahme am Schülerzeitungskongress.

Der Wettbewerb wird seit 2004 von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und der Jugendpresse Deutschland veranstaltet und von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Hauptpartner ist der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger.

SCHÜLERZEITUNGSWETTBEWERB DER LÄNDER Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder wird von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und der Jugendpresse Deutschland veranstaltet und von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Unter dem Titel "Kein Blatt vorm Mund" bewerben sich jährlich 1.900 Schülerzeitungsredaktionen. Die besten Zeitungen werden im Bundesrat ausgezeichnet. Neben den Preisen nach Schulkategorien vergeben die Veranstalter gemeinsam mit den Partnern Sonderpreise für einzelne Leistungen oder ganze Schülerzeitungen. - www.schuelerzeitung.de

Jugendpresse Deutschland e.V. Bundesverband junger Medienmacher

Die Jugendpresse Deutschland ist der Bundesverband für junge Medienmachende. Vom Schülerzeitungsredakteur bis zur jungen Volontärin begleiten wir in den Beruf, bilden mit fast 300 Seminaren im Jahr aus, veranstalten zum Beispiel die Jugendmedientage und den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag als Events für den Kontakt und die Diskussion zwischen Profis aus Medien und Politik und dem Nachwuchs. Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder zeichnen wir jedes Jahr die besten jungen Blattmachenden aus. Wir stellen den Jugend-Presseausweis zur Verfügung und geben die Möglichkeit, im Rahmen von interessanten Veranstaltungen journalistisch zu berichten. Wir erreichen rund 15.000 junge Medienmachende und organisieren den größten Teil unserer Arbeit ehrenamtlich - immer von Jugendlichen für Jugendliche - www.jugendpresse.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25 Jahre im Dienst für das Feriendorf Groß Väter See

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Am Donnerstag, den 28.06.2018 wird von 10.30 bis 11.30 Uhr nach über 25-jähriger Dienstzeit die Reservierungsleiteri­n des Feriendorfs Groß Väter...

Elastischer Ärger, Riesenwut auf Nina und ein unerhörter Tausch sowie das Experiment Liebe - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie gehen Menschen miteinander um? Wie gehen Männer mit Frauen um – und umgekehrt? Und was ist eigentlich Liebe? Ein Experiment mit ungewissem...

Kinoprogrammpreise der nordmedia

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind am 21. Juni 2018 mit einem Kinopro-grammpreis...

Disclaimer