Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689731

Juristischer Erfolg vor dem Landgericht München I (Az.: 25 O 19806/16)

jameda setzt sich erneut für Recht von Patienten auf freie Meinungsäußerung ein

München, (lifePR) - jameda erzielte vor dem Landgericht München I erneut einen juristischen Erfolg zugunsten der Meinungsfreiheit von Patienten, die ihre Erfahrungen mit Medizinern auf Deutschlands größter Arztempfehlung jameda teilen wollen, um so anderen Patienten bei der Arztsuche zu helfen. Im vorliegenden Fall klagte ein Zahnarzt aus Bayreuth gegen eine Online-Bewertung mit der Durchschnittsnote 4,4, in der es unter der Überschrift "Ich kann Herrn Dr. (   ) [1] nicht weiterempfehlen" hieß: "Ich war mit der Behandlung von Dr. (   ) [2] nicht zufrieden. Freundlich war er, allerdings hatte ich das Gefühl, dass er mehr an meinem Geld als an meinem Wohl interessiert ist. Ich kann ihn daher nicht empfehlen und werde mir einen neuen Arzt suchen." Der bewertete Zahnarzt machte von seinem Recht auf manuelle Überprüfung der Bewertung gemäß den Vorgaben des Bundesgerichtshofs[3] Gebrauch, woraufhin ein ausführlicher Prüfprozess durch jameda eingeleitet wurde. In diesem Zuge ließ sich jameda die Patienteneigenschaft in Form einer Zahnarztrechnung belegen und veröffentlichte die Bewertung anschließend wieder, da es sich im Bewertungstext um eine reine Meinungsäußerung handelte. Der Zahnarzt reichte daraufhin Klage gegen jameda ein.

Das Landgericht München I bestätigte das rechtmäßige Vorgehen von jameda und wies die Klage des Zahnarztes ab. Das Urteil ist rechtskräftig.

Weitere Informationen zu Rechtsthemen von jameda unter www.jameda.de/....

Weitere Informationen zur jameda Qualitätssicherung unter www.jameda.de/qualitaetssicherung.

[1] Der Name des Arztes wurde an dieser Stelle zum Schutz des Klägers entfernt.

[2] Der Name des Arztes wurde an dieser Stelle zum Schutz des Klägers entfernt.

[3] Vgl. https://www.jameda.de/.... 

jameda GmbH

jameda ist Deutschlands größte Arztempfehlung. 6 Mio. Patienten suchen jeden Monat auf jameda nach dem passenden Arzt für ihr individuelles Anliegen. Dabei helfen ihnen die Empfehlungen anderer Patienten, die von den Ärzten bereitgestellten Informationen sowie zahlreiche Filtermöglichkeiten. Zudem können Patienten Arzttermine oder - dank Integration des Angebots der Patientus GmbH, einem Tochterunternehmen von jameda - Online-Videosprechstunden direkt auf jameda online buchen. Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzte und andere Heilberufler. jameda ist als einzige Plattform für Arztbewertungen und Online-Arzttermine vom TÜV Rheinland für "Geprüften Datenschutz und Datensicherheit" zertifiziert und eine 100-prozentige Tochter der Burda Digital GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GesundheitsCampus Osnabrück ist beim Hauptstadtkongress ein Treffpunkt für die Region

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

Weit mehr als 8.000 Verantwortungsträger aus dem deutschen Gesundheitswesen sind in diesem Jahr beim Hauptstadtkongress Medizin & Gesundheit...

1.700 E.ON-Mitarbeiter spenden Blut

, Gesundheit & Medizin, E.ON Energie Deutschland GmbH

Aktion rund um Weltblutspendertag erfolgreich #missing­type lässt „O“ für eine Woche aus dem Logo verschwinden Rund um den Weltblutspendertag...

WM-Tipp: Mit diesen 11 richtig liegen

, Gesundheit & Medizin, MEDICOM Pharma GmbH

Die Medicom Pharma GmbH stellt die WM-Topspieler von Medicom vor! An diesem WM-Kader mit 11% Rabatt kommt keiner vorbei. Medicom ist seit mehr...

Disclaimer