Juristischer Erfolg vor dem Landgericht München I (Az.: 25 O 19806/16)

jameda setzt sich erneut für Recht von Patienten auf freie Meinungsäußerung ein

(lifePR) ( München, )
jameda erzielte vor dem Landgericht München I erneut einen juristischen Erfolg zugunsten der Meinungsfreiheit von Patienten, die ihre Erfahrungen mit Medizinern auf Deutschlands größter Arztempfehlung jameda teilen wollen, um so anderen Patienten bei der Arztsuche zu helfen. Im vorliegenden Fall klagte ein Zahnarzt aus Bayreuth gegen eine Online-Bewertung mit der Durchschnittsnote 4,4, in der es unter der Überschrift "Ich kann Herrn Dr. (   ) [1] nicht weiterempfehlen" hieß: "Ich war mit der Behandlung von Dr. (   ) [2] nicht zufrieden. Freundlich war er, allerdings hatte ich das Gefühl, dass er mehr an meinem Geld als an meinem Wohl interessiert ist. Ich kann ihn daher nicht empfehlen und werde mir einen neuen Arzt suchen." Der bewertete Zahnarzt machte von seinem Recht auf manuelle Überprüfung der Bewertung gemäß den Vorgaben des Bundesgerichtshofs[3] Gebrauch, woraufhin ein ausführlicher Prüfprozess durch jameda eingeleitet wurde. In diesem Zuge ließ sich jameda die Patienteneigenschaft in Form einer Zahnarztrechnung belegen und veröffentlichte die Bewertung anschließend wieder, da es sich im Bewertungstext um eine reine Meinungsäußerung handelte. Der Zahnarzt reichte daraufhin Klage gegen jameda ein.

Das Landgericht München I bestätigte das rechtmäßige Vorgehen von jameda und wies die Klage des Zahnarztes ab. Das Urteil ist rechtskräftig.

Weitere Informationen zu Rechtsthemen von jameda unter www.jameda.de/....

Weitere Informationen zur jameda Qualitätssicherung unter www.jameda.de/qualitaetssicherung.

[1] Der Name des Arztes wurde an dieser Stelle zum Schutz des Klägers entfernt.

[2] Der Name des Arztes wurde an dieser Stelle zum Schutz des Klägers entfernt.

[3] Vgl. https://www.jameda.de/.... 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.