lifePR
Pressemitteilung BoxID: 394894 (IPD Investment Property Databank GmbH)
  • IPD Investment Property Databank GmbH
  • Kirchgasse 2
  • 65185 Wiesbaden
  • http://www.ipd.com/germany
  • Ansprechpartner
  • Daniel Piazolo
  • +49 (611) 33449-90

Performance deutscher Immobilien liegt im europäischen Trend

(lifePR) (Wiesbaden, ) Der heute veröffentlichte IPD Deutscher Immobilien Index zeigt einen Total Return von 4,4 % für deutsche Immobilien für das Berichtsjahr 2012. Im Vergleich mit der Performance in 2011 stellt dies einen Rückgang um 0,9 Prozentpunkte dar. Allerdings liegt das Ergebnis 0,8 Prozentpunkte über dem annualisierten Total Return der letzten 15 Jahre von 3,6 % pa.

Im Jahr 2012 lag die Performance von Immobilien sowohl unterhalb der von Aktien mit 30,1 % (MSCI Germany) und Anleihen mit 7,7 %. Betrachtet man hingegen den 5-jährigen Durchschnitt, so haben Immobilien mit einem Total Return von 3,7 % ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als Aktien mit -1,8 % pa.

Deutschland ist der zehnte Markt, für den IPD bisher die Ergebnisse für das Berichtsjahr 2012 veröffentlicht hat, davon 6 europäische und 4 nicht-europäische Länder. Von diesen zehn Ländern haben sieben Länder, darunter fünf europäische Länder, im Berichtsjahr 2012 eine negative Entwicklung des Total Returns im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Dieser Trend ist auch für Deutschland zu sehen. Die Spannbreite der Total Returns der sechs europäischen Länder liegt zwischen 1,2 % und 6,4 %. Nur ein europäisches Land weist einen höheren Total Return als im Vorjahr auf.

Dr. Daniel Piazolo, Geschäftsführer von IPD in Deutschland, sagte, "Es ist bemerkenswert, dass trotz stabiler marktüblicher Roherträge die Wertänderung für deutsche Immobilien mit -0,8 % negativ ausfällt. Im Jahr 2011 war die Wertänderungsrendite mit 0,0 % noch stabil geblieben. Jedoch liegt der Wert von -0,8 % über dem 5-Jahres-Duchschnitt von -1,4 % pro Jahr. Die Netto-Cashflow-Rendite von 5,2 % im Jahr 2012 liegt hingegen sowohl sehr nahe beim Vergleichswert von 5,3 % aus dem Jahr 2011 als auch beim 5-Jahres-Durchschnitt von annualisiert 5,2 %".

Beim Vergleich der Sektoren fällt auf, dass Wohnimmobilien in 2012 mit 7,4 % wie bereits im Vorjahr den höchsten Total Return aufweisen. Der zweitbeste Sektor sind die Handelsimmobilien mit 5,5 %. Die geringste Performance erzielen Büroimmobilien mit einem Total Return von 3,3 %. Dies liegt hauptsächlich an der negativen Wertänderung von -3,1%. Die Performance des Bürosektors entspricht damit dem 15-Jahres-Trend, wonach Büroimmobilien im Sektorenvergleich in neun von 15 Jahren die geringste Performance aufweisen.

Piazolo ergänzt, "Es gibt bedeutende Unterschiede in der Performance zwischen verschiedenen Sektoren, aber viel stärkere Abweichungen innerhalb der Sektoren, wie z.B. den einzelnen Büromärkten. Büroimmobilien in Berlin zeigen 2012 einen Total Return von -0,7 %, während hingegen in München eine beachtliche Performance von 5,3 % erzielt wird".

IPD Investment Property Databank GmbH

Die IPD Investment Property Databank GmbH liefert Investoren und Immobilien-Bestandshaltern die Grundlagen zu objektiven Analysen der eigenen Immobilien-Portfolios. Diese ermöglichen den Vergleich mit Portfolios anderer Investoren und stellen damit eine wichtige Basis für Investitionsentscheidungen dar. Die Analysen basieren auf einer systematisch aufgebauten, kontinuierlich aktualisierten Immobiliendatenbank, die eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten bietet. IPD ist in über 20 Ländern vertreten, darunter Europa, die USA, Kanada, Südafrika, Australien, Neuseeland und Japan. IPD ist ein Tochterunternehmen der MSCI Inc., ein führendes Dienstleistungsunternehmen für Unterstützungstools zu Investitionsentscheidungen weltweit.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.ipd.com/germany