Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678695

Programm 2017 online

51. Internationale Hofer Filmtage 2017

München, (lifePR) - Wenn die 51. Internationalen Hofer Filmtage 2017 morgen, Dienstag, 24.10.2017 unter der Leitung von Thorsten Schaumann eröffnen, dreht sich für sechs Tage in der oberfränkischen Stadt Hof alles um Film. Mit fast 140 Filmen - Spielfilme, Dokumentar- und Kurzfilme - ist das Programm vielfältig, spannend und man kann auf Entdeckungsreise durch Geschichten und Länder gehen.

Eröffnet wird mit dem Film DREI ZINNEN von Jan Zabeil. Wir freuen uns aber auch die Deutschlandpremiere des überraschenden Gewinners des Goldenen Löwen Venedig 2017 THE SHAPE OF WATER eingeladen zu haben. Eran Riklis, dem 2014 die Retrospektive gewidmet war, präsentiert seinen neuen Film AUS NÄCHSTER DISTANZ. Auch die polnische Regisseurin Urszula Antoniak kommt wieder nach Hof und zeigt BEYOND WORDS. Im internationalen Programm sind Filme aus USA, Kanada, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Iran, Österreich, Schweiz und der Türkei, darunter der Dokumentarfilm des Altmeisters Barbet Schroeder LE VÉNÉRABLE W. über Myanmar, ferner MADAME von Amanda Sthers, STRANGERS von Lorenz Suter, MR. GAY SYRIA der türkischen Regisseurin Ayse Topak, die Dokumentarfilme THE WORKERS CUP von Adam Sobel, der in den Arbeitslagern in Katar spielt, wo die Stadien für die Fußballweltmeisterschaft gebaut werden und wo die illegalen Arbeiter nachts einen "Workers Welfare Cup" austragen, und BOMBSHELL: THE HEDY LAMARR STORY von Alexandra Dean über die Hollywood-Legende, die nicht nur Schauspielerin war. Amos Gitai zeigt seinen Dokumentarfilm WEST OF JORDAN RIVER. Sandrine Bonnaire portraitiert mit FAITHFUL die große Sängerin Marianne Faithful.

Auch im deutschen Programm sind die Dokumentarfilme in diesem Jahr sehr stark vertreten, nur um einige zu nennen:  Hendrik Lietmann mit BEATE UND MARLENE über die Freundschaft zwischen Beate Klarsfeld und Marlene Dietrich, Julian Amershi und Martin Rieck zeigen DER MOTIVATIONSTRAINER über den Star der Szene Jürgen Höller, Dominik Graf und Martin Gressmann folgen den Spuren des Porzellanherstellers mit PHILIPP ROSENTHAL - DER UNTERNEHMER, DER NICHT AN DEN KAPITALISMUS GLAUBTE, Heiner Heinke stellt seinen Film JÖRG SCHMIDT-REITWEIN: SEEWEISEN vor und Alice Agneskrichner fragt WEM GEHÖRT DIE NATUR.

Bei den deutschen Langfilmen sind dabei: Kai Wessel mit AUFBRUCH INS UNGEWISSE, Emily Atef mit MACHT EUCH KEINE SORGEN, Frieder Schlaich mit NAOMIS REISE, Andreas Arnstedt mit VOLLMOND und Constantin Hatz zeigt BRUT.

Weitere Filme und die komplette Programmübersicht finden Sie auf www.hofer-filmtage.com und https://www.facebook.com/hoferfilmtage.
 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Andreas Maier liest aus "Die Universität"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Lesung Andreas Maier liest aus „Die Universität“ Donner­stag, 28. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße...

Musikalisches Picknick auf Schloss Albrechtsberg abgesagt

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Aufgrund der schlechten Wetterprognose muss das für Sonntag, den 24. Juni 2018 geplante Musikalische Picknick auf Schloss Albrechtsberg leider...

Bad Mergentheim im Sommer 2018: Große Kunst, goldene Zwanziger und gute Tropfen unter freiem Himmel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Kultur und Natur, Sommerspaß und Lebensfreude miteinander verbinden: Der mehr als 130.000 Quadratmeter große Kurpark im Herzen der baden-württembergischen...

Disclaimer