Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66191

Internationale Koproduktionspartner gesucht?

Einreichtermin für neue Filmprojekte am 30. Oktober 2008

(lifePR) (Berlin, ) Ab sofort (und) bis zum 30. Oktober 2008 können international erfahrene Produzenten aus aller Welt Spielfilm-Projekte für den 6. Berlinale Co-Production Market (8.-10. Februar 2009) einreichen. Die Projekte müssen eine bereits gesicherte Finanzierung von mindestens 30% vorweisen und sich für Koproduktionen eignen, um sich für die Auswahl zu qualifizieren.

Der Berlinale Co-Production Market unterstützt die ausgewählten Projekte bei der Suche nach Partnern. Vor Ort treffen die Produzenten mit interessierten potenziellen Koproduzenten, Finanziers, Verleihern und Weltvertrieben sowie Vertretern von Fernsehsendern und Förderinstitutionen zusammen. Auf Grundlage der individuellen Wünsche organisiert das Team des Berlinale Co-Production Market maßgeschneiderte Terminpläne für jeden einzelnen Teilnehmer.

Neben diesen vorab organisierten Einzel-Meetings gibt es ein vielschichtiges Rahmenprogramm, aus dem sich jeder der ca. 450 Teilnehmer sein persönliches Programm zusammen stellen kann: Case Studies, Theme Talks, Speed Matchings und zahlreiche weitere Kontaktmöglichkeiten werden den Produzenten und Finanziers angeboten.

Aus den Projekten des Berlinale Co-Production Market sind in den ersten fünf Jahren bereits 69 Filme realisiert worden - das entspricht einer Erfolgsquote von 35%.

2008 war ein besonders erfolgreiches Jahr: Sowohl die Berlinale als auch die Festivals in Cannes und Venedig zeigten jeweils einen Film im Wettbewerb, der als Projekt am Berlinale Co-Production Market teilgenommen hatte. Feuerherz von Luigi Falorni (Berlin), Delta von Kornel Mundruczo (Cannes) und Milk von Semih Kaplanoglu (Venedig).

Zehn weitere Filme schafften dieses Jahr den Sprung in die Programme der großen Festivals und starteten in den Kinos, darunter Tage des Zorns/Flame & Citron von Ole Christian Madsen, der in Dänemark über eine halbe Million Zuschauer in die Kinos lockte und zur Zeit in Deutschland läuft, Mongol von Sergei Bodrov und Krabat von Marco Kreuzpaintner, der am 8. Oktober in den deutschen Kinos startet.

Hauptpartner des Berlinale Co-Production Market sind seit 2004 die MDM - Mitteldeutsche Medienförderung und seit 2005 das MEDIA-Programm der Europäischen Union.

Einreichformulare und Auswahlkriterien für die Projekteinreichung unter www.efm-berlinale.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

lturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Lesung im Christophsbad: Schülerroman über Flüchtlingsschicksale

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Anhand von Einzelschicksalen beschreibt der Schülerroman „Und plötzlich war es still …“ den Exodus der Christen, Jesiden und Muslime aus Syrien...

Disclaimer