Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 685335

HOLIDAY ON ICE erlebt seinen Wintertraum

Erste Szenen der neuen Show live am 5. Dezember in der Stuttgarter City

Stuttgart, (lifePR) - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Vom 25. bis 28. Januar 2018 gastiert HOLIDAY ON ICE mit seiner brandneuen Produktion ATLANTIS in der Porsche-Arena. Doch bereits jetzt kann sich das Stuttgarter Publikum einen ersten Eindruck der Show verschaffen.

In einer exklusiven Vorführung am morgigen Dienstag, 5. Dezember 2017, 17.00 Uhr, Eisbahn "Wintertraum", Schlossplatz, 70173 Stuttgart, zeigen die Eiskunstläufer Oleksii Shumsky und Tatiana Kozmava inmitten der festlich beleuchteten Stuttgarter City einen kurzen Ausschnitt aus ATLANTIS.

Im Januar kommenden Jahres erwartet die Besucher schließlich die komplette Show und eine Reise auf eine Insel der Macht, des Reichtums und des Glamours. Sie dürfen sich auf ein einzigartiges Erlebnis voller wundervoller Momentaufnahmen aus Leben und Liebe in Atlantis freuen.

Vorstellungen von Holiday on Ice 2018 in Stuttgart


Donnerstag, 25. Januar 2018 19.30 Uhr
Freitag, 26. Januar 2018 16.30 Uhr und 20.00 Uhr
Samstag, 27. Januar 2018 13.00 Uhr, 16.30 Uhr und 20.00 Uhr
Sonntag, 28. Januar 2018 13.00 Uhr und 16.30 Uhr


Easy Ticket Service Hotline 07 11 / 2 55 55 55 oder www.easyticket.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Voll geschrieben" ab heute im Verkauf!

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Mal ehrlich: Die Jugend ist doch wirklich der spannendste Abschnitt im Leben. Da jagen sich „voll cool“ mit „total schlimm“. Dauernd ist etwas...

Sprich leise, wenn Du Liebe sagst

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Romantisch wird es am Wochenende in der Musikalischen Komödie, wenn dort am Samstag, 23. Juni, 19 Uhr und Sonntag, 24. Juni, 15 Uhr zum letzten...

Peinliche Befragungen mit Spanischem Esel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Deutschlands einzig original erhaltene Fragstatt in Regensburg entführt auf schaurige Art und Weise in die Gerichtsbarkeit des frühen Mittelalters Auf...

Disclaimer