Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62373

Familienfreundliche Gastronomen im Landkreis Ludwigslust gesucht

Schwerin, (lifePR) - Mit einem Unternehmensbesuch im Gasthof 'An der Söring' in Hagenow haben das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Ludwigslust und die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin den Wettbewerb 'Familienfreundliche Gastronomie im Landkreis Ludwigslust' offiziell gestartet. Nachdem dieser Wettbewerb im Landkreis Parchim und in der Landeshauptstadt Schwerin erfolgreich durchgeführt wurde, werden nun auch im Landkreis Ludwigslust Gaststätten, Cafes und Restaurants gesucht, die sich besonders auf Familien als Gäste einstellen.

Familien orientieren sich bei ihren Besuchen von Restaurants und Gaststätten zunehmend an anderen Kriterien. Die Mehrzahl der Familien legt immer größeren Wert auf Angebote, die auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind. Zudem ist es wichtig, dass gerade in einem Tourismusland Mecklenburg-Vorpommern, in dem jeder dritte Urlauber ein Familienurlauber ist, der Aspekt der Familienfreundlichkeit berücksichtig wird, so die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin. Familienorientierte Gastronomen haben deshalb Vorteile im Wettbewerb.

Der Gasthof 'An der Söring' in Hagenow ist hier sehr engagiert. Das Unternehmen, dass seit 1991 von Inhaberin Annemarie Uebe erfolgreich geführt wird, überzeugt mit familienorientiertem Service und themenbezogenen Veranstaltungen, wie z. B. Osterprogramm für Kinder, Kinderkegeln, Ausrichten von Kindergeburtstagen etc. In den kommenden Tagen werden die gastronomischen Einrichtungen im Landkreis Ludwigslust einen Fragebogen von der Industrie- und Handelskammer erhalten, in dem die Wirte gebeten werden u. a. anzugeben, ob Spielecken für Kinder bereitstehen, Wickelmöglichkeiten geschaffen wurden, Kinderstühle vorhanden sind oder auch eine Abstellmöglichkeit für Kinderwagen existiert. Doch es geht nicht nur um Serviceangebote für die kleinen Gäste. Im Mittelpunkt der Fragebogenaktion stehen auch die Bedürfnisse älterer Gäste. So wird beispielsweise u. a. auch nach Seniorenportionen oder nach barrierefreien Zugängen gefragt. Nach Auswertung der Fragebögen werden die engagiertesten Unternehmen offiziell durch die IHK zu Schwerin und das Lokale Bündnis für Familie ausgezeichnet.

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin engagiert sich seit nunmehr 3 Jahren in den Lokalen Bündnissen für Familie in der Region Mecklenburg-Schwerin. Dabei geht es zum Einen um familienfreundliche Maßnahmen für Arbeitnehmer, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu sein und zum Anderen auch darum, familienfreundliche Angebote zu entwickeln, um sich gezielt auf diese Gäste und Kunden zu orientieren. Hier unterstützt die IHK die Unternehmen mit Beratung und Information, damit sie dieses Thema offen agieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer