Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155011

Umweltrecht für die unternehmerische Praxis

IHK-Veranstaltung "Das neue Bundesnaturschutzgesetz" am 16. April in Eberswalde / Anmeldung bis zum 9. April möglich

Frankfurt (Oder), (lifePR) - Die Neufassung des Bundesnaturschutzgesetzes ist am 1. März 2010 in Kraft getreten. Was hat sich geändert und was müssen Unternehmer nun in ihrer praktischen Tätigkeit beachten?

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostbrandenburg informiert Unternehmer in der Veranstaltung "Das neue Bundesnaturschutzgesetz" im Rahmen der Reihe "Umweltrecht für die unternehmerische Praxis" über Neuerungen und Änderungen im novellierten Bundesnaturschutzgesetz, erläutert die Grundlagen des Naturschutzrechts in Deutschland, nennt aktuelle Beispiele aus der Rechtsprechung sowie Hinweise darauf, was aus naturschutzrechtlicher Sicht in der Planungspraxis berücksichtigt werden muss. Referenten sind der Rechtsanwalt Ludolf C. Ernst, Köhler & Klett Partnerschaft, Berlin, sowie Bernd Wiedemann von der Fugro Consult GmbH, einem Planungsbüro aus Berlin.

Die Veranstaltung findet am 16. April in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im TechnoForum Eberswalde, Alfred-Nobel-Straße 1, 16225 Eberswalde, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bei Burghard Seibold unter 0335 5621-1303 oder seibold@ihk-ostbrandenburg.de bis zum 9. April wird gebeten.

Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Während der Arbeit zum Arzt - erlaubt oder verboten ?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die erste Erkältungswelle hat uns erreicht. Wer von Husten, Schnupfen und Heiserkeit erwischt wurde geht morgens wohl lieber zum Arzt statt ins...

Wie sicher ist WLAN wirklich?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Ohne Kabel ins Netz! Dank Wireless Local Area Network – kurz WLAN – ist das seit Jahren möglich. Doch die Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken...

Mieterhöhung nach Modernisierung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Modernisiert ein Vermieter seine Immobilie, gibt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ihm in § 559 das Recht, die Jahresmiete um bis zu 11 Prozent...

Disclaimer