Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159799

Neues IHK-Internetportal informiert über Energieeffizienz

(lifePR) (Osnabrück, ) Bis zu zehn Prozent niedrigere Energiekosten lassen sich in vielen Unternehmen mit vergleichsweise einfachen Maßnahmen erzielen. Die Industrie- und Handelskammern bieten dazu bundesweit auf einer neuen Internetplattform praktische Hilfen.

"Prozesswärmenutzung, Ökodesign, Energiemanagement oder energetische Gebäudeoptimierung - die Betriebe haben viele Möglichkeiten, Energie und damit Geld zu sparen", unterstreicht Eckhard Lammers, für den Bereich Energie zuständiger Geschäftsführer der IHK Osnabrück-Emsland. Die IHK-Organisation bietet unter der Adresse www.klimaschutz.ihk.de Informationen über Veranstaltungen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Förderprogramme, aber auch Studien und eine Liste von Experten in den IHKs.

Im monatlichen Wechsel stellen sich darin zudem die IHK-Energiecoaches mit ihren ganz persönlichen Spartipps vor. "Unsere Energiecoaches bieten interessierten Unternehmen bei ihren Betriebsbesuchen die Möglichkeit, den Einstieg ins Energiesparen und in entsprechende Förderprogramme zu finden", erläutert Eckhard Lammers.

Bei den rund 40 Betriebsbesuchen, die seit Projektbeginn 2009 in der Region bereits stattgefunden haben, standen die Optimierung der Beleuchtung und der Heiztechnik sowie Informationen über Förderprogramme im Vordergrund. Allein im ersten Quartal 2010 hat die IHK Osnabrück-Emsland 22 von bundesweit 300 Antragsverfahren für eine Energieeffizienzberatung aus dem Förderprogramm "Sonderfonds Energieeffizienz" der Kreditanstalt für Wiederaufbau begleitet.

Der neue Internetauftritt entstand im Rahmen der Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation, die 2009 zwischen der IHK-Organisation, dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Bundesumweltministerium vereinbart worden war.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lena nackt - Wie Juristen das sehen...

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Niemand sieht gern unverhüllt im Netz verteilt, was für fremde Augen nicht bestimmt ist. Der aktuelle Fall "Lena Meyer-Landrut" bringt es mal...

Vorfahrt für Fasching und Karneval

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Fahrzeughalter in Mainz, Düsseldorf, Köln und anderen Karnevalshochburgen parken am Rosenmontag gefährlich. Wer nämlich sein Auto am Weg des...

Disclaimer